OPERATION POLAR VORTEX - Bear Trap

  • Copy :) Unser P/O nutzt wohl die Fluglogbücher als Isolationsmaterial am Haus:D

    We’re the wingmen and you know we never miss

    We just shot our flight lead down and now he’s fucking pissed :rolleyes:

    We’re the wingmen and we hate to be alone

    Without someone to follow we would never make it home :saint:

    signatur_cupra.png

  • AFR Gamble5


    2 Freiwillige für den Einsatz wurden Gesucht.

    Joker und Ich waren da natürlich die ersten die sich meldeten.

    Die USS South Dakota war von den Russen nach Murmansk Habor geschleppt worden.

    Um die Geheime Technik nicht in die Feindliche Hände kommen zu lassen wurde vom HQ

    befohlen das U-Boot zu zerstören.


    Der Einsatz wurde dann Heute am Simulator geflogen um für die Hot Mission die Taktik

    aller Flights zu Studieren und auszuwerten.


    Zu beginn gab es leider einige Technische Hürden zu nehmen.Der Funk war durch den Virenscanner

    einiger Simulatoren gesperrt. Dies konnte aber dann Dank Joe schnell behoben werden.:thumbup:

    Auch bei mir gab es dann nach dem Einstieg in die 3-D Welt einige Probleme.:arghs:

    Da wir ja nur am Simulator flogen, wagte ich dann einen mehrmaligen Wiedereinstieg.

    War es für den Einsatz doch Ausschlaggebend ob der Strike Erfolgreich sein würde.:/

    Sorry nochmals, sollte es deswegen bei jemandem zu Störungen gekommen sein.

    Jedenfalls war der Flug selbst dann Erfolgreich. Tos halten, Low Level bis WP9.

    WP10 Das U-Boot versenken, Perfekt.^^

    Joker mit GBU31 im Pair beide Bomben getroffen.(Bild1):thumbup:

    Ich mit den Maverick ebenfalls.(Bild2):thumbup:


    Auf dem Rückflug dann Plötzlich 2 Mig29 auf unserer 9Uhr.:cursing:

    Kurzer Stressmoment, aber Situation geklärt. Beide Mig29 im Top Gun mode destroyed...(Bild3)

    Danach übergab ich den Lead an Joker und der übernahm dann den Approach auf Kalixfors.

    Formationslandung und dann nix wie in Parkposition und ab in die Staffelbar.:thumbup:

    Kurzes Debrief mit den Kameraden und soweit alle zufrieden mit dem Einsatz...:S


    Vielen Dank an Joker, das war Klasse...:thumbup:


    Danke an Dro16 für die Klasse Te und den Tower in Kalixfors, so soll es sein, Spaß haben...:thumbup:


    Danke an alle die Dabei waren und uns den Weg Frei machten...:thumbup:


    Gruß Hunter8)


    Bild1 ______________________________________________________Bild2
        


    3 Glück muss man haben...;) _______________________________Tos immer im Auge behalten...;)

        

  • Gentlemen!


    Hunter, vielen Dank für den AFR!


    Nach der gestrigen Trainingseinheit, welche uns auf die "Hot Mission" vorbereiten sollte, gibt es einige Dinge welche angepasst werden müssen.


    Eines vorweg, es ist für alle Beteiligten mehr als unglücklich, wenn wir kurz vor TO auf 3 kurzfristige Absagen reagieren müssen!


    1. Wir werden früher starten, an einem WP sammeln, um dann in die TOS zu kommen. Ein "hinterherhecheln" ist nicht zweckmäßig! Die Vorgaben der TOS-Einhaltung, durch die Entfernung und Flughöhen war eine Kommunikation zwischen alle Teilen nicht möglich, funktioniert nur, wenn alle Teile zeitgerecht an "Bord" sind!


    2. Die "Aushilfskräfte" SEAD/DEAD müssen noch einige Hausaufgaben machen. Wir, da schließe ich mich nicht davon aus, sind unsicher in der SAM-Bekämpfung. Eine asymmetrische Bewaffnung trägt ebenfalls nicht zu einem entspannten Flug bei. Die HARM mit bescheidener Trefferquote! SA-5 überhaupt aktiv?


    3. Denke Cupra als Fighter-Ergänzung ging es ähnlich. Es fehlen halt die ausgebildeten Piloten mit Namen Keule und Caesar.


    4. An die Angriffsteile mit Hunter und Joker.


    Als Anlage die TE, welche am gestrigen Abend nicht die SA-10 und die SA-3 am Hafen aktiv hatte. Ich bitte um Prüfung, ob diese beim "NOE" eine Bedrohung darstellen. Zugleich sollte geprüft werden, ob ein genereller Tiefstflug im gesamt Feindgebiet die SAM-Bedrohung minimiert, "RTB wenn keine SAM bekämpft wurde?"


    Weiter Daten zu "Bear Trap IV" folgen!


    Ich bitte um Ergänzungen diese mit dem Ziel, die kommende Aufgabe zu 100% umzusetzen! Zusätzlich die Abfrage, wer Zusatzaufgaben als DEAD oder A2A durchführen möchte, Stichwort: "Troubleshooter"


    Zur Technik, der anschlagende Virenscanner mit der IVC.exe als Ursache war Bullshit! In der Phase der Vorbereitung auf eine Flug sollte dieses Prob nicht auftreten! Ich bitte Sneakpeek um einige Gedanken zu diesem Problem. Hardwareprobs einzelner Piloten lasse ich unkommentiert!


    Bereiten wir uns auf das Finale vor!


    Gruß
    Dro16


    ANLAGE


    TE "Bear Trap III"

    SAM-Lage "Bear Trap III", aktualisiert

    SAM-Lage im Großraum MURMANSK

  • Hallihallo zusammen,


    Eines vorweg, es ist für alle Beteiligten mehr als unglücklich, wenn wir kurz vor TO auf 3 kurzfristige Absagen reagieren müssen!

    Sorry - hatte mich allerdings mit "Vielleicht" eingetragen weil ich mein Pit teilweise demontiert hatte und mir nicht sicher war ob ich es bis Dienstag wieder zusammengebaut kriege. Dies war nicht der Fall - also konnte ich nicht mitfliegen.

    Das war also eine Absage mit Ansage :).


    Zur Technik, der anschlagende Virenscanner mit der IVC.exe als Ursache war Bullshit! In der Phase der Vorbereitung auf eine Flug sollte dieses Prob nicht auftreten! Ich bitte Sneakpeek um einige Gedanken zu diesem Problem. Hardwareprobs einzelner Piloten lasse ich unkommentiert!

    Man kann im Vorfeld den Validator laufen lassen - dann wird dies gefunden.

    Fehlende Dateien können kurzfristig mit der "Repair"-Funktion des Homeplate Installer wiederhergestellt werden.


    Das Virenscanner-Thema ist bekannt. Ich werde es noch auf der Doku-Seite zur Staffelinstallation kurz erwähnt.

    Da jeder Virenscanner anders funktioniert macht es allerdings keinen Sinn hier die Konfiguration für 25 verschiedene Virenscanner zu erklären. Das muss jeder schon selbst herausfinden.


    Viele Grüße,

    SP

  • Kurses Debriefing meinerseits... War nicht gerade ein Prachtflugabend :(


    Andere Rolle ist an sich ja nicht das Problem, aber Dienstags war echt der Wurm drin :( Nachdem JFS Start hab ich zwar den Sound gehört, aber Drehzahl vom Triebwerk blieb auf 0... also erst mal den JFS noch mal aufladen lassen und dann ging es.

    Also den Takeoff gemacht und kurz vor WP4 wurde dann mein Schirm schwarz. :huh: Die MFD wurden aktualisiert, alles andere ging auch, aber ich konnte nichts mehr sehen, drücken oder sonst was tun. Erst nach einigen Minuten als mein Flight schon irgendwo war wurde es wieder hell am Bildschirm, meine Maschine war auf fast 8000 Fuss unten... erst da dämmerte mir dass das wohl die Simulation für nen Blackout infolge von wenig Sauerstoff sein könnte. Also den Oxy-Regler auf Off und wieder On gestellt und gehofft dass das Problem behoben ist.

    Allerdings war zu dem Zeitpunkt meine Nr 2 schon irgendwo, der Datenlink hat auch nicht mehr geklappt und so blieb eigentlich nur wieder der Rückflug. Immerhin bin ich gelandet, aber Glanzleistung war das diesmal keine :(

    We’re the wingmen and you know we never miss

    We just shot our flight lead down and now he’s fucking pissed :rolleyes:

    We’re the wingmen and we hate to be alone

    Without someone to follow we would never make it home :saint:

    signatur_cupra.png

  • ?thumbnail=original


    y4mQhIvBBifA0WQVVjncv5022OJrrse6L1dnNxOVvFEheKnBexAwUy4otRLiQqk-hxJaDWtE13uQjWZRBz6ZL8-AvdB1qF-oIEjPDfFcQHPSm-fRFnHSNNL2u2w9fr42NhNTQBJOd5ARATZeUaN4gH0tnp0E4N3234vmEO2xYkPYoxac5CQ2dssXBqbzuTxzjXPpXFUo7G7HDwD1JiemCy-FQ


    Gentlemen!


    Unsere Seeleute sind unbeschadet in Bodö eingetroffen!


    Es fehlen der Kapitän des Bootes, U.S. Navy Cmdr. Craig Liddy, sowie ein Teil seiner Offiziere. Ob sie beim heldenmutigen Einsatz zur Rettung ihrer Mannschaft ums Leben kamen oder als Geiseln genommen wurden, ist noch nicht abschließend geklärt!


    Wir sind jetzt autorisiert, den finalen Schlag zu führen!


    Bedeutet, wir fliegen nach MURMANSK, hier im Hafen liegt unser Atom-U-Boot "South Dakota", versenken dieses und gehen dann "RTB" nach HOYBUKTMEON/Norwegen.


    Das ist alles!


    Da es sich bei MURMANSK Port um einen der bestgesicherten Flottenstützpunkte der "Nordmeerflotte" handelt dürfte jedem Piloten klar sein!


    Das HQ der Task Force Aurora Borealis vertraut auf uns, nur wir können es richten! Die Übungseinheit am gestrigen Tag hat wertvolle Hinweise zur Einsatztaktik geliefert, jetzt gilt es diese umzusetzen. Dabei kann uns nur das Überraschungsmoment helfen! Take-Off ist um 03:00Z, Mittsommer, das Wetter ist gut, fast zu gut, zeigen wir, dass wir es können!


    Da auf dem gesamten Weg "Sendeverbot" besteht, gilt es sich exakt an die TOS zu halten, 1. Schuss: 03:50Z! Die SA-10 dürfte dabei die größte Herausforderung werden.


    Besatzungen mit Stand: 061600Z. Der Flight Jaguar 5 ist noch offen!



    Weitere Informationen zur Mission gem. Anlage!


    Fragen unter diesem Beitrag!


    "Lasse wir die Falle zuschlagen und erlegen den Bären!"


    Good Luck!


    Der C/O

    ?thumbnail=original


    Nachtrag


    Aufgrund der Erfahrungen der letzten Woche, Stichwort: "Virenscanner", bitte ich um einen Check mittels Validator, ggf. am Montagabend. Könnte einer der Webmaster diesen vorbereiten? Thx!

  • OPERATION BEAR TRAP IV -"UNDER PRESSURE"


    Update Roster




    17 Piloten in der Anmeldung, klasse!! :thumbup:


    *Ich bitte mal den pers. Dienstgrad zu überprüfen, Joker ist schon LtCol. Gibt es weitere Änderungen? Es geht auch um´s Gehalt, auch um die "Witwenrente"... :)

    --------------------------------------------------------------------------------------------------
    Geboren zu fliegen, aber gezwungen zur Arbeit!

  • y4mQhIvBBifA0WQVVjncv5022OJrrse6L1dnNxOVvFEheKnBexAwUy4otRLiQqk-hxJaDWtE13uQjWZRBz6ZL8-AvdB1qF-oIEjPDfFcQHPSm-fRFnHSNNL2u2w9fr42NhNTQBJOd5ARATZeUaN4gH0tnp0E4N3234vmEO2xYkPYoxac5CQ2dssXBqbzuTxzjXPpXFUo7G7HDwD1JiemCy-FQ


    An alle Piloten!


    Wer schon mal die Zeit findet, das Briefing für den Einsatz "Bear Trap IV"!


    Dieses wird selbstverständlich vor dem Flug mittels FCC für alle Piloten gehalten.


    Wichtig, jeder Pilot muss seinen Auftrag, die Rahmenbedingungen, Zeiten und Besonderheiten kennen!


    "Lassen wir die Falle zuschlagen!"

    Good Luck!


    Der C/O

    Dateien

    --------------------------------------------------------------------------------------------------
    Geboren zu fliegen, aber gezwungen zur Arbeit!

  • Nun ich hab beim Ramp den Air Source nicht auf Norm das hat mir in der ELEC sys fehler angezeigt, konnte durch reset behoben werden.

    Dann aber in test Page immer noch zwei fehler, Data konnte nicht geladen werden, dann alles aus gemacht und den Ramp wiederholt.

    Alles gut nur das HSD war ausgefallen und hatte somit keine Wegpunktanzeige. Übergab dan an Macfly so konnten wir visuell zum Tanker.

    Wir waren ja als 2 Ship in Pack 1988 wobei der rest im Pack 2 auf dessen gerasteten Can 17. Diese Freq. ? hätte ich mir manuell eigeben müssen

    hab aber nicht heraus gefunden welche. Kein Kontackt zu Pack 2 ... das war für mich kein Prob. Aber unser Col. Dro hätte bestimmt gerne gewusst was los ist.

    Am Tanker haben wir dann die Zeit bis RTB verbracht und dann nach Hause.

    Danke an Col. Dro der alles so toll vorbereitet und auch denen die dabei unterstützen, bei der Technick Hilfestellung geben.


    Gruß, Actros

  • AFR Jaguar6 (Hunter Killer Team)


    Pilots: Col.Hunter und Lt.Col.Joker


    Was wir vorige Woche im Simulator übten mussten wir diese Woche dann

    in einer Hot Mission umsetzen.

    Gesagt getan...

    Nach dem Briefing unseres C/O Dro16 ging es zum Flightinternen Briefing.

    Den Ablauf des Einsatzes nochmal verinnerlicht und dann ging es schon ins Pit.

    Anmeldung bei Kalixfors Ground(Dro16 übernahm die Koordination, Danke) und schon rollten

    wir zur Startbahn. Da ein Fehler meinerseits, statt auf die RWY18 auf die RWY19 lineup..

    Aber kein Problem, die war Frei und so machten wir unseren Departure und meldeten uns

    am Exitpoint bei Kalix Tower ab.

    Auf Tactical eingecheckt und bis WP6 ein ruhiger Flug. Einige Awacs Abfragen der verschiedenen Flights

    und so hielten wir uns auf dem Laufenden was im Package los war.

    Dann ging es in den Lowlevel Flight und auf 100ft Richtung Targetarea.

    Der Flug in die Best gesicherte Hafenanlage der Welt Murmansk, machte uns dann doch etwas Nervös.

    Was mussten wir erwarten? Sam Stellungen Sa3, Sa5, Sa10, AAA, modernste Russische Abwehrtechnik oder was auch immer...

    Hochkonzentriert versuchten wir diese Gedanken auszublenden, unser Auftrag die USS South Dakota

    zu zerstören um die Russen daran zu hindern an die Moderne Technik zu kommen hatte Oberste

    Priorität.

    Die Formation Perfekt, Abstand zwischen uns Perfekt.:thumbup:

    Als wir mit ca. 400Kts unserem Ziel näher kamen zog ich meine Viper ca.10nm vor dem Tgt nach oben auf 1500ft.

    Mavericks waren Aktiv und die Sensoren erfassten das Ziel. Ein Druck auf den Pickle Button und die erste

    verließ meinen Flügel, die 2.te Maverick dann 3 sec. später.

    Nase runter und zurück in den Lowlevel. Beim Left Turn dann den Blick auf das Ziel gerichtet und

    Visuell den Einschlag beider Mavericks bestätigt.:thumbup:

    Joker mittlererweile auch Hot in. Er hatte GBU31/ He am Flügel.

    Die Russen waren von unserem Angriff vermutlich so Überrascht das sie Keine Zeit hatten irgendwelche Gegenmaßnahmen Einzuleiten.

    Da ich schon auf Gegenkurs eingedreht hatte, sah ich ihn wir er seine Bomben auf das U-Boot vom Flügel ließ.

    Wenige sec. später eine Heftige Detonation die man noch im Cockpit spürte. :thumbup::thumbup:

    Die Uss South Dakota war Geschichte... Das war ganz großes Kino...:thumbup:

    Im nachhinein kamen dann natürlich Gedanken auf ob man das U-Boot vielleicht doch irgendwie

    hätte Retten können. Aber Befehl ist Befehl.

    Das HQ hatte so entschieden und unsere Staffel musste den Auftrag ausführen, wer sonst...:/

    Die Speerspitze hat es mal wieder gerichtet, nicht umsonst sind wir die

    1.st Glory Wings...;)

    Nachdem MC (Dro16) uns den Befehl gab nach Norden zurück und RTB zu gehen, verließen wir die

    Targetarea und Stiegen wieder auf 20000ft. Fuelstate OK. Systeme Ok.

    Jetzt noch nach HOYBUKTMOEN AB und sicher Landen. Die Wp`s passten nicht mehr und so Navigierten wir per Tacan X57.

    Der Tower gab uns die RWY21 zur Landung frei und so kamen wir zwar Schweiß gebadet aber

    Heil und Zufrieden mit uns auf der Airbase an. Endlich in Parking Position stiegen wir nicht gleich aus wir sonst,

    sondern ließen den Flug nochmal Revue passieren vor unserem Geistigen Auge.

    In der Hoffnung das alle Kameraden sicher zurückkehren würden, warteten wir noch eine Weile als MC dann

    den Befehl zum Briefing gab.

    Beim Briefing mussten wir dann leider hören das 2 unserer Kameraden Abgeschossen wurden.:arghs:

    Ob die Jungs mittlerer weile gefunden und nach Hause gebracht wurden stand zu diesem Zeitpunkt noch nicht fest.

    Wir hoffen natürlich das sie Gesund in den nächsten Stunden gerettet werden können.

    Der Einsatz und die Schicksale der einzelnen Flights wurden dann beim Briefing besprochen.

    Die Erkenntnisse die wir daraus gewinnen konnten werden uns bei unseren weiteren Einsätzen

    mehr als nützlich sein.

    Nach dem Briefing verzogen wir uns dann alle schnell in unsere Baracken. Für eine Siegesfeier war keinem so Recht zumute.

    Ich Denke es war doch ein sehr fordernder Einsatz und alle waren froh aus der Höhle

    der Roten Zone heil herausgekommen zu sein.

    Die Kommandanten der Hafenanlage in Murmansk werden wohl heute nicht schlafen können.

    Diese müssen sich jetzt eine gute Ausrede einfallen lassen wie es 2 F16 Piloten gelingen konnte

    ihre so stark gesicherte Abwehr zu unterfliegen. In deren Haut möchte jetzt keiner stecken...:strafe:

    Das gute daran, wir haben unseren Auftrag erledigt und die Politik hat jetzt den schwarzen Peter.

    Viel Spaß an die ach so Redegewandten Diplomaten, sollen sie sich jetzt mal Gedanken machen wie sie erklären wollen

    das sie in ihrem Hafen ein US U-Boot liegen hatten. Vermutlich wird der Vorfall dann wieder einmal Totgeschwiegen und die Welt

    bekommt eine Meldung über eine Gaspipeline die Explodiert ist.

    Wir wissen es besser und haben unseren Job mehr als gut gemacht.:thumbup:


    Hier ein großes Dankeschön an alle die bei diesem Einsatz dabei waren und uns den Weg frei gehalten haben.:thumbup:

    Die 1.st Glory Wings haben ihrem Namen mal wieder alle Ehre gemacht.:thumbup:


    Danke an unseren C/O Dro16, was für eine Hot Mission...:thumbup:

    Respekt für die Erstellung der Te und die Papierlage und vor allem die Umsetzung dieser Mission...:thumbup:


    Danke an Joker, Welcome im "Hunter Killer Team" (Wild Weasel)...:thumbup:;)

    Das war Klasse mein Freund...Dafür hast du Dir einen Orden Verdient...:s_dafuer:


    Gruß Hunter8)


        


         


        


    ;)^^8)

  • Jaguar 7 4 !


    Super Bericht, Hunter und wahrlich Ihr seid Helden! was will man mehr, die Aufgabe wurde gelöst. Wir waren im Süden tätig und sollten primär die SA10 ausschalten was aber gar nicht so einfach war. Unsere Waffenwarte haben offenbar einen schlechten Tag gehabt oder irgend ein Russischer Spion hat an sämtlichen Maschinen unser HTS-Modul funktionsunfähig gemacht. Jedenfalls konnten wir an keiner unserer Maschine in den HAD-Mode und dass kostete beim Anflug ins Zielgebiet unserem Lead KIWI (durch eine nicht entdeckte SA4) das Leben.

    Sneakpeek übergab den Lead an CUPRA, der gab den Befahl alles was wir noch hatten auf die SA10 Abzufeuern drei HARMS, gingen daneben, von Cupra und mir vier GBU`s 39. Der Sneakpeek hat dann mit einer GBU 39, jedenfalls die mit den Flügeln die SA10 erledigt. Im RWR hat die Anzeige noch eine zweite SA10 angezeigt was uns veranlasste die anderen Flights darauf aufmerksam zu machen. Als wir alles los waren und die Funkverbindung zu MC nicht verständlich war, befahl uns Cupra RTB. Auf dem Weg zurück hatte Cupra Probleme mit den Wegpunkten und deshalb flogen wir nach Kalixfor zurück und sind da sicher gelandet.


    Schade, dass wir KIWI verloren (die Waffenwarte gehören Verhört) die TE war genial, Danke an DRO16 für seine Mühe, Hunter und Joker sind ASSE, und auch Danke an alle die Mitgefolgen sind, ohne Euch ALLE würde es nicht so toll sein.


    lg.opasi:)