Beiträge von Cupra

    Kurzer Debreif vom wachsamen Auge :D


    Ich konnte leider wenig aktiv mithelfen da ich mit diversen kleineren technischen Gebrechen zu kämpfen hatte. Dennoch hab ich die 2 Stunden genutzt um die Technik auf Vordermann zu bringen, so dass es gegen Ende des Flugabends dann tatsächlich gelungen ist noch vom Pult aus Kontakt mit den Flights herzustellen :vinsent:

    Nach bisherigen Erkenntnissen müsste nächsten Dienstag alles dann laufen und so funktionieren wie es sollte. :vinsent:



    Da ich aber lernfaul bin würde ich gerne für die Zukünftige Planung den Punkt einbringen, dass man bestimmte Tasks gleich benennt. Das macht es viel einfacher ne Routine rein zu bekommen. Falcon1, Falcon 2 etc. für AA, Warhawk1, Warhawk2 etc. für SEAD, Mustang1, Mustang2 für A/G und so.. das würde es für mich sehr viel einfacher und übersichtlicher machen und auch das Tempo dann erhöhen da ich nicht jeden Abend neue Callsigns lernen muss und erst raus finden welche Rolle sie haben... :blush2:

    Debrief vom Cobra 4.


    Wir sollten den Flughafen im Zielgebiet angreifen. Also vor der Mission schnell die Ziele verteilt, Backup erstellt und geguckt dass die Ziele die Pflicht sind auch getroffen werden.

    Danach gings schon ab in den Einsatz. T/O verlief gut, und auch die Änderung der ersten Wegpunkte konnten wir gut mitnehmen. Danach gings ab WP4 in den Tiefflug. War etwas anstrengend, da es für das Nachtsichtgerät noch zu hell war, aber um viel erkennen zu können schon zu Dunkel. Hier würde man sich halt mal ne Helligkeits/Kontrasteinstellung wünschen.

    Nachteil an der Planung war dass wir keine Ahnung hatten was uns am Flughafen erwartet. Nur Flak, SAMS, ganze SHORAD-Einheiten... who knows. So verlief der Anflug als erstes relativ entspannt bis auf die letzten 10 Meilen.. dann über den letzten Hügel drüber und gehofft dass da nicht all zu viel entgegen kommt.

    Ich selber konnte nichts erkennen, aber es ging auch sehr schnell. Kurz hoch gezogen, Maschine ausgerichtet, Pickle und nix wie weg... :sarcastic:

    Kurz danach war ich dann mit einem quasi Totalausfall der Kommunikation konfrontiert.. Datenlink war weg, VHF war weg, und UHF war nicht mehr verständlich. Hab dann auf die oberen Antennen umgestellt und dann im Abflug auf einmal 2 MiG-29 spikes gehabt. Hab das auf UHF gemeldet in der Hoffnung dass irgend jemand das mit bekommt. Hab auch regelmässig Updates gegeben.. für mich war erst mal wichtig weg zu kommen. Kurzer Sprit-check und dann in 500ft erst mal auf Mach 1,05 beschleunigt und in Richtung Westen abgehauen.. dies so lang es mir möglich war.

    Als die 29er dann weg waren bin ich dann Richtung Ladeplatz geflogen und rund 30 Meilen davor wieder in sichere Höhe gestiegen. Ab dann hatte ich zumindest Teilweise wieder Verbindung zu anderen. Die Landung auf der 20R verlief dann ohne Probleme.


    War ne spannende Mission mit einigen Elementen die für gute Überraschungen sorgten :) Gerne mehr davon :)

    So, ich hab auch noch Zeit für ein Debrief :D


    Unser Ziel war diesmal das Ausschalten der Fregatten und danach die Drohnensuche. Der Start und der Anflug waren an sich kein Problem. Auch das Finden der Schiffe lief aufgrund von weniger Nebel diesmal deutlich einfacher. Es waren zwar etliche Fahrzeuge auf See aber man konnte dennoch aus sicherer Entfernung die Ziele finden. Nach einiger Wartezeit gingen wir dann zum Angriff über. Ich konnte die erste Fregatte aufschalten, wollte gerade feuern als ich eine Meldung von der SA-5 bekam und erst mal defensiv gehen musste... danach wieder eingedreht, Ziel aufschalten und raus mit der ersten Harpoon. Danach das gleiche Spiel nochmal, 2. Rakete am Weg. Und auch schon wieder defensiv, da die SA-5 immer noch aktiv war. Konnte aber am TGP dennoch sehen wie beide Harpoon im Schiff eingeschlagen sind. Aus irgend einem Grund hatte ich laut Debrief aber den ersten Schuss als "Miss" drin und der 2. war sofort der Kill :eeeek: Eigentlich sollte es doch mind. 2 Raketen brauchen für eine... :hmmz:

    Aber egal, danach ging auch Hunter noch auf die Jagdt. In der Zwischenzeit kam dann vom MC die Aufgabe noch nach Drohnen zu suchen. Gesagt, getan. Nach einiger Zeit hab ich dann auch OV-10 auf FL5 gefunden. Am Radar war einige Meilen daneben noch eigene F-16 auf FL240 zu sehen die sich aber entfernten. Daher konnte ich den Angriff wagen. Via U6 kurz die Koordinaten angegeben und dass ich das Feuer auf die Einheiten eröffne. Fox 3 und los gings. Bis ich dann paar Sekunden später hörte dass noch irgend ein Flight auf die Dinger los geht.. Da hab ich dann abgebrochen und die Sache bleiben lassen damit ich nicht noch einen eigenen runter hole der sich dann statt der Drohnen als Ziel für die 120er hin stellt. Wäre doof gewesen. :vinsent:  :patsch:


    Danach gings auch wieder zurück zu Homeplate, sicher gelandet und alles fein :) War ne gute Mission danke für die Planung und den Bau :)


    :sekt:


    PS: Ich kämpfe nach wie vor mit dem Data-Link... kapier das einfach nicht. Entweder sehe ich meine Leute oder andere... bis ich meinen Nr. 2 endlich mal dauerhaft im Link hab vergeht immer ewig :( Und der Funk ist auch nach wie vor ne Baustelle.. sobald irgendwer was bei AWACS abfragt kann ich sämtliche Kommunikation via IVC vergessen. Die KI plärrt nach wie vor in ner Lautstärke dass ich immer erst mal den UHF komplett abstellen muss. Und wenn dann das AWACS quasi 3 Gruppen und so weiter durch gibt bin ich in der gesamten Zeit einfach komplett taub :(

    Das brauchst du nur wenn du spezielle Originalschrauben verwenden willst. Ansonsten tun es auch jede andere Art von Kreuzschrauben wie man sie überall bekommt ;)

    Und vor allem.. warum hatten wir die Dinger im RWR, wurden sogar aktiv angepingt aber nix zu sehen?


    Mir hats aber dennoch Spass gemacht, und meine Nr. 2 konnte auch einen Angriff auf ne OSA-II starten. Wurde im Debrief zwar nur damaged geführt, dafür hats in 3D aber gut geknallt und gebrannt. :smoker:

    Hier noch das Debrief von Hawkeye 41:


    Das Briefing war einfach gehalten, die Aufgabe klar und die Taktik auch relativ bald mal klar. Da wir nicht sicher sein konnten wie das Wetter ist und welche SAM´s sonst noch versteckt sein würden wurde der Plan mit dem Schulterwurf der Mk82 gemacht. Die Aufklärung meldete SA-19 und ZSU-23-4 im Zielgebiet. Ein Überflug fiel also quasi aus.

    Also das Zielgebäude als Wegpunkt gespeichert und ab auf die Bahn. Der Anflug verlief gut, kurz vorm Ziel alles noch mal alles chekcen und dann mit Schulterwurf die Waffen raus und rechts und tief wieder weg. Ganz kurz die 19er im RWR gesehen, aber das hat natürlich nicht gereicht. Hunter hatte da schon den WP verloren und wollte noch mal anfliegen. Sprit hatte er noch, und ich bin davon ausgegangen dass er einen 2. Schulterwurf probiert. Hätte ihm auch die Koordinaten noch mal durch geben können aber da war er schon im Anflug.

    Und dann kam auch schon die Meldung via TS dass er raus war :( Also bin ich dann alleine nach Hause geflogen.

    Am Flughafen war mal wieder alles zu, also zum Alternate. Dort hab ich dann auch nur Infos vom Hauptflughafen bekommen dass auch die Runway dicht sei.. Bin dann dennoch dort gelandet und hab dann immerhin auf der Ramp noch die Erlaubnis vom richtigen Tower bekommen dass ich parken darf :) War dann safe abgestellt.

    Die Mission als solches war entspannt mit etwas Action im richtigen Moment. Für so nen Angriff gibts ja keinen 2. Versuch, wenn die Bomben raus sind wars das.

    Danke für die Mission, hat soweit gut geklappt.


    Hab im TACVIEW dann noch gesehen dass Hunter leider direkt über die Bergkuppe drüber geflogen ist und dann, als er angegriffen wurde noch direkt in die SA-19 rein gedreht hat. Das wars dann am Ende leider für ihn :(

    Bin ja gespannt wie es sich auswirkt dass die Stable und Openbeta jetzt zusammen sind. Ob es nach wie vor alle 1 bis 2 Wochen Updates gibt oder ob das zurück geht…

    Fing? Mal danach Googlen. Als App is es realtiv witzlos in nem kabelgebundenen Netzwerk Geräte zu suchen und aufzulisten solange mein Handy keinen RJ45 Anschluss hat :D


    Bekomme eben mein gesamtes Modem neu, und bisher war alles über das getsteuert, jede IP and jedes Gerät war fix über das vergeben, und sobald ich da was Neues mit Werkseinstellungen anschliesse und da DHCP aktiv ist kann ich alle IP Adressen neu vertreilen.. und wenn ich nicht weiss welches Gerät jetzt welche IP hat dann gibt das Chaos pur :(

    Auf der HP auf F-16 ICP gehen. Dann hast unten wo die 3 nebeneinander sind die Option in Blau wo du dir die Specs anzeigen lassen kannst. Da is dann ne Tabelle. Die SE is neu, früher gabs nur LT und Pro.