Beiträge von Dro16

    Diskussion zum Artikel Clearing Operation – "Rapid Capabilities" - Angriffe auf russische Spoofing-Anlagen erfolgreich!:

    Zitat
    Ausgangslage: Im Rahmen von Trainingsflügen kam es in den vergangenen Wochen zu zwei „Mid-Air Collisions“, bei denen Piloten des Geschwaders den Tod fanden. Der nun vorliegende Abschlussbericht der Abteilung „Aviation Security“ zeigt aktives „Spoofing“ als Ursache, welches durch russische Truppen wiederholt eingesetzt wurde. Diese „Jammer-Anlagen“ sind jetzt in Grenznähe, in den Ortschaften PETROZAVODSK und SUOYARVI, aufgeklärt worden.

    Servus Saarländer!


    "Alles Gute zum 56. Geburtstag!"



    Bleib gesund, die Rente naht... und....


    weiterhin ein Aktivposten dieser Gemeinschaft... :thumbup: Wenn Du dann mal Zeit hast, eher weniger, kannst Du ja auch mal DCS fliegen... 8o  


    Gruß
    Dein C/O

    Servus Wittmann!


    Danke für den fairen Umgang, dies zeugt von Charakter!


    Es ist halt mal so, und da gehe ich 1:1 mit dir, beide SIM´s zu fliegen wird nicht funktionieren. Zumal es in einer Gemeinschaft nicht nur ums Fliegen geht, es zählt, so mein Empfinden, doch etwas mehr dazu!


    Alles Gute und weiterhin viel Freude mit DCS!


    Gruß
    Dro16

    Servus McFly!


    Willkommen beim Geschwader der 1st Glory Wings VFW!


    Es freut mich immer, einen neuen Piloten begüßen zu dürfen!


    Wir sind stand by, wenn die "Anmeldeformalitäten" über unseren P/O Caesar getätigt sind sollten wir uns im TS treffen, die ersten Ansprechpartner zur techn. Einrichtung des Falcon sind Hunter und Sneakpeek.


    Gab´s den Nickname McFly nicht schon mal in der Falcon-Community?


    Have fun!


    Gruß
    Dro16

    Sir's!


    Ich begrüßte diesen Thread ausdrücklich und halte fest, wir sind offen für Neues!


    Ich fordere auch Bflat auf, uns regelm. mit Neuigkeiten zu versorgen!


    Und

    "Jeder kann fliegen was er will und wo er will!"


    Keiner kann sagen, ob die 1st GW nicht irgendwann auf diese Simulation umsteigen wird, die Mehrheit wird dies entscheiden!


    Wir sind aber keine Plattform um Flugabsprachen oder die Begeisterung weiterer, hier vor allem neuer, junger Piloten zu wecken, die von DCS kommen und den Falken in seiner ganzen Breite erlernen wollen. Da lobe ich mir Wittmann der klar erkannt hat, beide Sims zu fliegen wird nicht gelingen, er entscheidet sich klar für DCS. Gut so! :thumbup:


    Dies kann ich nicht aufhalten, wie o. a. sind bereits 5 unserer ehemaligen Mitglieder dort unterwegs und haben sich, mehr oder weniger, im Stillen verabschiedet. Tut mir als C/O sehr leid, bin ich doch gewillt jeden bei der Stange zu halten. Hinzu kommt noch die menschl. Enttäuschung über die Art des Abgangs.


    Weitere Ergänzungen abseits dieses Beitrags im internen Bereich!


    Gruß

    Dro16

    ?thumbnail=original


    FROM:

    1st Glory Wings

    Kalixfors Air Base/Sweden

    -Commanding Officer-


    TO:

    HQ Task Force Aurora Borealis

    Bodö Air Base/Norway

    -Chief of Staff-


    CC:

    Allied Command Operations (ACO)

    -Commander-in-Chief-

    Casteau/Belgium



    DTG: 012000Zapr23


    "Clearing Operation – Mission accomplished"


    Post-Flight Report des C/O zur OP „Rapid Capabilities“


    Tag der Durchführung: 31. März 2023


    AUSGANGSLAGE

    Im Rahmen von Trainingsflügen kam es in den vergangene Wochen zu zwei „Mid-Air Collisions“, bei denen zwei Piloten des Geschwaders den Tod fanden. Der nun vorliegende Abschlussbericht der Abteilung „Flugsicherheit“ zeigt aktives „Spoofing“ als Ursache, welches durch russische Truppen wiederholt eingesetzt wurde.


    Diese „Jammeranlagen“ wurden jetzt in Grenznähe, in den Ortschaften PETROZAVODSK und SUOYARVI, aufgeklärt.


    Die verfälschten Nav-Daten führten zu massiven Problemen im Landanflug, GPS-geführte Bomben verfehlten ihre Ziele. Die zivile Luftfahrt ist ebenfalls betroffen, blieb bisher aber von Unfällen verschont.


    AUFTRAG

    Das NATO-HQ in BODÖ ordnete eine sofortige „Eliminierung“ aller Störsender an!


    Mit der Durchführung beauftrag, die „Spearhead Squadron" der Task Force „Aurora Borealis“, das Geschwader der 1st Glory Wings!


    ABLAUF

    In den frühen Morgenstunden des 31. März griffen starke Kräfte des Geschwaders der 1st Glory Wings die kurz zuvor lokalisierten „Spoofing-Anlagen“ im Grenzgebiet zu Russland an.


    Die „Vorauskräfte“, vom finnischen Luftwaffenstützpunkt OULU aus, bestehend aus SEAD- und TARCAP-Einheiten, sollten mit zeitlichem Vorlauf den Weg für die „Striker“ öffnen und einen „gefahrlosen“ Zielanflug ermöglichen. Take-off war mit erstem Tageslicht um 05:00Z befohlen!


    Die Wetterbedingungen waren hervorragende, kalt aber trocken, das Zielgebiet frei von Wolken, ein Eintrübung wurde erst für 06:00Z vorhergesagt.


    Das Package bestand aus den Flights:


    SEAD, Bulldog1: Sneakpeek, Kiwi, Anvil, Stingray

    TARCAP, Cajun1: Keule, Freelancer, Slick, Caesar


    Die nachfolgenden Striker gingen in einem eigenen Package, von PITEA/Sweden aus kommend, in den Einsatz:


    1. Gamble1: BadCrow, TheWitch

    2. Plasma1: Dro16, Bluebird

    3. Warhawk1: Cupra, Opasi, Joker


    Der Angriff sollte in zwei Wellen erfolgen, jeweils ein 2-ship über dem Ziel, der erste Flight mit durch „Precision Waypoints“ definierten GPS-Bomben, der zweite Flight dann mittels einer Schadensaufnahme (TGP) den gezielten Einsatz von Laserbobmben gegen noch nicht bekämpfte stationäre Ziele.


    In einer hervorragenden Zusammenarbeit der Vorauskräfte, welche SAM-Bedrohungen vom Typ SA-3/4/5 zeitgerecht ausschalteten, den Luftraum von MiG-29S/MiG-23 „säuberten“, wurden schnell und zeitgerecht die Einflugvoraussetzungen für die nachfolgenden Angriffskräfte geschafft.


    Good job! :thumbup:


    Massives „Spoofing“ in Grenznähe beeinflusste den Anflug und führte bei einigen Piloten zum Ausfall der GPS-gestützten Systeme, die Angriffsplanungen mussten kurzfristig geändern werden. Der Einsatz der mitgeführten Bomben vom Typ GBU31 und 54, wurde im „Backup-Mode“ CCRP/CCIP bzw. Laser vorbereitet und dann eingesetzt.





    An „Besonderheiten“ gilt es festzuhalten:


    - Ausfall des Piloten A. mit Triebwerksproblemen in der Phase „RAMP“

    - Ausfall des Piloten O. nach TO, techn. Probleme die Ursache

    - Ausstieg des Piloten F. nach einem Dogfight mit russischen Mig-29S. Der Pilot konnte die Grenze zu Finnland erreichen und mittels eines S&R-Teams unverletzt

    gerettet werden.

    - 2x Fahrwerksbruch nach Rückkehr auf PITEA AB/Sweden


    In einer Reihe von Luftkämpfen wurden,


    - 6x MiG-23 und 4x MiG-29S abgeschossen. 2x SA-3, 1x SA-4, eine SA-5 wurden zerstört.


    ZUSAMMENFASSUNG

    Das Geschwader der 1st Glory Wings konnte den Auftrag zur Zerstörung der CCC-Spoofing Anlagen bei PETROZAVODSK und SUOYARVI zu 100% erfüllen. Alle Einrichtungen wurden zerstört! Die Gefahr welche von diesen Störquellen lange Zeit ausging, auch für den zivilen Luftverkehr, wurde auf lange Zeit hin ausgeschaltet.



    Meine Anerkennung an alle Teile der Staffel für diese hervorragende Zusammenarbeit und Auftragsumsetzung! :thumbup:


    Gentlemen, good job! :thumbup::thumbup:


    Im Auftrag!


    Dro16

    Colonel und C/O 1st GW

    Alles Gute zum Geburtstag! :sekt:


    Bleib gesund!


    Wer D. "Viper" T. nicht kennt, er gehörte zu den Gründervätern der 1st GW VFW, dies vor mehr als 15 Jahren!


    Er liest noch mit, eine Rückkehr in den aktiven Dienst ist nicht ausgeschlossen... ;)


    Gruß
    Dro16

    Gentlemen!


    Bei allem Verständnis für diese Simulation, für die beeindruckende Grafik, für die fehlerfreie Onlineverbindung, für die Vielzahl an Flugzeugen, die großartige Animation für den Trägerbetrieb....


    aber...


    Schwerpunkt bei uns ist noch BMS!


    Es würde mich freuen, wenn man seine Fachkenntnisse im Falken vertiefen würde und sich nicht bereits über der eigenen Base herausschießt! Nur ein Bsp. von vielen! Dies noch in einer mühevoll vorbereiteten Hot-Mission... Bullshit! Für den Autor enttäuschend, zeigt dies auch die Vorbereitung auf diesen Flugabend, welcher in dieser Art 1x in 8 Wochen stattfindet!


    Ich möchte keinem vorschreiben wie er seine Freizeit verbringen soll, noch sind wir aber eine Falcon-BMS-Seite.


    5 Piloten haben uns bereits den "Rücken" gekehrt um mit dieser Sim unterwegs zu sein, dies ist halt mal so, jeder ist in seiner Entscheidung frei!


    Zusätzlich wollen wir hier auch kein "BMS vs. DCS" diskutieren, ich denke, dies ist in vielen Foren bereits geschehen.


    Mein Aufruf, eine Gemeinschaft lebt vom Engagement aller Mitglieder, eine Aufsplittung in versch. Gruppen würde das Ende bedeuten, dies lässt sich an vielen ehemaligen Falcon-Staffeln nachvollziehen!


    Gruß

    Dro16

    ?thumbnail=original


    An alle Piloten!


    LAGE


    Unser Geschwader hatte in den vergangenen 4 Wochen zwei „Mid-Air Collisions“ zu beklagen, bei denen zwei unserer Piloten den Tod fanden!

    Zwei Fliegerkameraden konnten sich mit dem Schleudersitz retten und befinden sich noch in medizinisch/psychologischer Behandlung!



    Auswertung ACMI/Flugaufzeichnung



    Nach Auswertung aller Unterlagen, welcher zum nun vorliegenden Abschlussbericht unserer Abteilung „Flugsicherheit“ geführt hat, ist folgendes festzustellen:


    „Die Ursache der Flugzeugkollisionen des Geschwaders der 1st Glory Wings, welche jeweils bei Nacht oder eingeschränkter Sicht stattfanden, sind eindeutig auf „Spoofing“ zurückzuführen. Das bedeutet, der Verlass der Piloten auf die Navigationsinstrumente, dies nach dem Grundsatz, „Fly the Instruments“, war nicht mehr gegeben und führte zu den Unfällen.

    Vielmehr wurden GPS-Daten zur Positionsbestimmung verfälscht, weitere Anzeigen wie AA-TACAN oder auch GPS-Höhen mit falschen Werten dargestellt.

    Die Unfälle sind nicht auf menschliches Versagen zurückzuführen, vielmehr die breitbandige Störung durch russische Jammer, welche jetzt in Grenznähe aufgeklärt wurden, führten zu diesen Katastrophen!


    Das HQ in BODÖ hat uns beauftragt, diese Störquellen „as soon as possible“ (asap) zu eliminieren!


    Zur Durchsetzung des Vergeltungsschlags sind wir zum uneingeschränkten Waffeneinsatz ermächtigt! Der Angriff wird bei Sonnenaufgang erfolgen, kurz und "chirurgisch"!

    „Lassen wir keinen Stein auf dem anderen, die Stellungen bei PETROZAVODSK und SUOYARVI müssen dem Erdboden gleichgemacht werden!"


    Ich ermahne aber zur Besonnenheit in der Phase der Planung und Durchführung, „Rache“ ist kein guter Ratgeber zur Umsetzung eines militärischen Auftrags!


    Zeigen wir, dass wir gut aufgestellt und willens sind, die Mission zu 100% zu erfüllen!


    Dies für unsere Piloten, Colonel „Hunter“ und 2nd Lt „Actros“ (RIP)!


    Good Luck!


    Der C/O


    ?thumbnail=original

    ANLAGE


    - Einsatzbefehl mit Roster

    Servus Freelancer!


    Ich hatte in den alten Keys die Kombi "Ctrl P", hat auch gut funktioniert. Jetzt, nach dem letzten Training, wurde "Alt+C+P" genannt. Mein Test mit dieser Kombination war allerdings ohne Erfolg.


    Gibt es irgendwo noch ein Eintrag in die cfg zu tätigen?


    Gruß

    Dro16

    Servus Actros!


    Alles Gute zum 67. Geburtstag! :sekt:


    Bleib gesund und noch viel Freude in dieser Gemeinschaft.


    Mögen dir zukünftig "mid-air collisions" erspart bleiben... ;)


    Gruß
    Dro16

    RoLan

    ...

    Leider stimmt die Koordinate und Lage "KIRUNA" auf der ACMI Karte nicht genau mit der Lage in der Simulation überein. Um künftig bei der ACMI Auswertung keine unstimmigkeiten zu haben werde ich das bald verbessern...


    Yes, ist bekannt. Gut so! :thumbup:


    Ich selbst habe "genau" auf die 3 nm geachtet und anschl. 270° eingenommen. Schau´s dir an .... und vergleiche die "Ungenauigkeiten" der Karte .... ;) im Flug von Falcon1...

    Gruß

    Dro16