Beiträge von Dro16

    Gentlemen,


    der Schwerpunkt des Abends wird eindeutig auf der Technik liegen. Install/individuelle Probleme/Staffelserver, dies die Stichworte!


    Sollten wir es aber doch noch ins Pit schaffen, die Anlage mit dem Flugverlauf "REGGIO CALABRIA - GIOIA DEL COLLE" z.K.u.w.V. - Roster inklusive! Flugzeit: ca. 1:15 Std


    Gruß

    Dro16


    Die Auflösung, das Ziel war...

    der Militärflugplatz Aviano

    “Pagliano e Gori”


    Standort des 31st Fighter Wing


    Das Geschwader besteht aus einer operativen Gruppe (31st Operations Group) mit den beiden fliegenden Staffeln 510th Fighter Squadron “Buzzards” und 555th Fighter Squadron “Triple Nickel”, einer Flugsicherungsstaffel (603rd Air Control Squadron) und einer Staffel für Planung und Unterstützung (31st Operations Support Squadron). Die beiden fliegenden Staffeln sind mit insgesamt rund 50 F-16C/D ausgerüstet.



    Hab`s gesehen, ein Schuss, ein Treffer!


    Ggf. waren die Besatzungen der SA-10 noch durch den anderen Flight abgelenkt.


    Es geht doch nichts über den Einsatz von Human-Pilots.. Tomahawk ist da ein Spezialist im Kampf gegen die S-300.


    Gruß
    Dro16



    AFR des C/O zur OP "Urgent Fury - Phase 1" am 02.07.22


    LAGE

    Mit dem Start der Phase 1 wird die Invasion der Insel Pantelleria vorbereitet.

    Ziel ist es, die Luftüberlegenheit zu erlangen, diese als Voraussetzung zum Einsatz unserer Bodentruppen.


    Die amphibischen Einheiten nähern sich von Norden dem Operationsgebiet, die Carrier Strike Group, zurzeit noch auf Höhe der Inselgruppe der Liparischen Inseln, verlegt in "Schlagdistanz".


    Weitere Operationsplanung

    Phase 2

    -Ausschalten der SAM-Bedrohungen im Bereich der Air Base
    -Luftlandung und Inbesitznahme des Flugplatzes
    -Vorstoß in Richtung Küste, CAMPOBELLO und MADONNA DELLE GRAZIE als Zwischenziele.


    Phase 3

    -Amphibische Operation zur Eroberung des Hafens von PANTELLERIA und anschl. ZUS mit Teilen Special Forces zur Einnahme der Stadt, hier: Schwerpunkt.
    -Vorstoß entlang der Küstenstraßen in Richtung Süden und Norden.


    Phase 4

    Marinekräfte nehmen den Hafen von SCAURI, führen eine Anlandung an der Ostküste bei GADIR durch und stoßen dann auf der Küstenstraße in Richtung Süden vor.




    Im dritten Einsatz der 1st GW über der AO "Pantelleria" galt es als SWEEP möglich viele Luftfahrzeuge zu zerstören, den Luftraum zu "säubern". Ein zeitgleicher Angriff auf eine S-300 (SA-10) im Landesinnere von SCIRA stationiert, ein ständiger Unruheherd und Bedrohung aller Flugbewegungen im Einsatzgebiet, war den Kräften der Trägergruppe "USS Carl Vinson CVN-70" befohlen.



    Fighter Teams/Auftrag:


    1: Kiwi, Stingray - Nightwing3:  PANTELLERIA AB


    2: Corran, BadCrow - Redtail3:  BIRGI AB


    3: Dro16, Opasi - Smoke6: PANTELLERIA AB


    4: Hunter, Actros - Tiger1:  PUNTA RAISI AB


    5: Cupra, TheWitch - Wildcat6: BIRGI AB


    Maj Cupra wurde kurz vor Einsatzbeginn durch den Fliegerarzt gegroundet, LtCol TheWitch dem Flight Tiger1 zugeordnet.


    Somit gab es keine Unterstützung, kein Backup, für das Team 2 um BadCrow und Corran, darauf galt es sich einzustellen!


    In der mehr als zweistündigen Mission, mit bis zu zwei "Tankstopps" bei einem Fuelstate <500lbs, kam es zu einer Vielzahl an "Events". Ich beschränke mich auf die "Highlights", aus welchem Blickwinkel auch immer betrachtet.


    Probleme beim AAR, Blue vs. Blue, fast durchgehende Luftkämpfe, Beschuss durch SAM-Systeme, es kam keine Langeweile auf.





    Das Ergebnis des Geschwaders:


    - Es konnten 21 Luftfahrzeuge der Konfliktparteien von PANTELLERIA und SCIRA abgeschossen werden! Die Gegner verfügten über Fighter der Klassen MiG-19/21/23/29 A+S.


    Anerkennung! :thumbup:


    - Ein Pilot wurde Opfer von "Friendly Fire".

    - Ein Pilot musste nach SA-4 Beschuss seine F-16 aufgeben.


    Der Bericht unserer Marineflieger: "Die SA-10 konnte ausgeschaltet werden! Die Kräfte der 870th CSG Task Force verloren bei diesem Einsatz zwei ihrer F/18F!"


    Die Auftrag an das Geschwader bestand in einer reinen Luftkampfmission, mit klaren Vorteilen für unsere Fighter-Gruppe. Aber auch die sonst im Einsatz befindlichen Teile der Attacker und SEAD-Kräfte konnten Erfolge erzielen, klasse! :thumbup:


    Ein "runder", langer Einsatz mit Abstrichen im Funk, der Situation Awareness (SA) sowie im Debriefing!


    Absicht ist es jetzt, die Phasen 2-4 der Operation "Urgent Fury" nach einem Update der Flugsoftware auf die Version 4.36.1 zu starten.


    Gentlemen, stand by!


    Der C/O

    Stand by!


    An alle Piloten!


    "Die Invasionskräfte stehen bereit und warten auf unsere Unterstützung!" Special Forces


    Als Anlage der Operationsplan des NATO-HQ für die Phasen I-IV der OP "Urgent Fury", hier: D-Day!


    Beginn der Phase I "Preparation": 2022-08-02 mit Tagesanbruch!


    Unser Geschwader wird als Speerspitze der NATO-Kräfte in allen Abschnitten der Invasion gefordert sein!




    Bedeutet, wir werden die kommenden Tage kaum aus dem Cockpit kommen! Ich zähle auf Sie! :thumbup:


    Good Luck


    Der C/O


    Zur Erinnerung...

    ?thumbnail=original




    AFR des C/O zum Einsatz der SEAD-Kräfte im Rahmen des Team-Training am 26.07.22


    Ausgangslage


    Als Szenario wurden die Aufklärungsergebnisse der ersten Aufklärungsflüge über PANTELLERIA nachgebildet. Die bekannte SAM-Lage wurde 1:1 übernommen, Feindjäger der Typen MiG-19/21/23/29A/S standen uns gegenüber. Ein zweimaliges Tanken war angesagt, sollten doch evtl. Probleme der letzten Mission nachgestellt werden.

    Der Flug wurde bei Tagesanbruch durchgeführt, das Wetter war gut, die Bodensicht mit 2/8 Bewölkung ließ den Einsatz eines TGP zu.


    Im Part I wurde der SEAD-Einsatz geschult. Einzig ein 2-ship MiG-21 behinderte zunächst das Wirken von Falcon5.


    Im Teil 2 der Übung galt es die Zusammenarbeit im 2-ship gegen Feindjäger, unterschiedlicher Klassen, zu schulen.


    Die alles in Vorbereitung auf den D-Day zur Invasion des Inselstaates PANTELLERIA!


    Ablauf

    • Part I

    Mission name: OP Urgent Fury_Training


    Mission Type: SEAD


    Flight Unique Id: Falcon5, Ac type: F-16CM-50, Contry: NATO


    2 Ship Flight: BrigGen Dro16, Maj Tomahawk



    Mission Order


    In 1. Priorität: Ausschalten der SA-4 und SA-11 bei GRAZZANISE AB und CAPUA

    Bei freier Kapazität: Angriff auf die SA-10 Stellung NW


    FLIGHT EVENTS


    Event FRY MiG-21bis downed by Tomahawk at 04:02:21

    Event FRY MiG-21bis downed by Dro16 at 04:02:37

    Event FRY Pat Hand destroyed by Dro16 at 04:15:55

    Event FRY SA-11 (9K37M1) destroyed by Dro16 at 04:19:09

    Event FRY SA-11 (9K37M1) destroyed by Dro16 at 04:19:13

    Event FRY SA-11 (9K37M1) destroyed by Dro16 at 04:19:13


    Das ACMI zeigt ein “unrundes” Flugverhalten der GBU-39 im Endanflug. Trotz eindeutiger Identifizierung/Koordinatentransfers wurden keine Treffer mehr erzielt.


    FAZIT

    • Drei (3) SA-11 Launcher konnten nicht zerstört werden.
    • Auch der Angriff auf die „SA-10“ verlief ohne Treffer, die beiden "AGM-88" konnten das FlapLid nicht zerstören.
    • Beide Piloten kehrten zur Base zurück!

    INCIDENTS


    Event SA-4 Missile launched at Dro16 04:10:44

    Event SA-4 Missile launched at Dro16 04:12:57

    Event SA-4 Missile launched at Tomahawk 04:14:30

    Event SA-11 Missile launched at Dro16 04:17:32

    Event SA-11 Missile launched at Dro16 04:25:06

    Event SA-10 Missile launched at Tomahawk 04:34:47

    Event SA-10 Missile launched at Tomahawk 04:34:57

    Event SA-10 Missile launched at Dro16 04:39:56

    Event SA-10 Missile launched at Dro16 04:40:06


    Flight Time: 1: 35h


    Part II


    Mission name: OP Urgent Fury_Training


    Mission Type: A2A


    Flight Unique Id: Falcon5, Ac type: F-16CM-50, Contry: NATO


    2 Ship Flight: BrigGen Dro16, Maj Tomahawk



    FLIGHT EVENTS: Keine Daten gem. Debrief-File!


    Freie Beschreibung

    Im Zuge der Luftkampfschulung und des Teambuilding war der 2-ship als HAVCAP im Einsatz.


    Folgende Gegner standen uns gegenüber, welche in schneller Folge getasked waren:

    • 2-ship MiG-21bis
    • 2-ship MiG-23ML
    • 2-ship MiG-29A
    • 4-ship MiG-19PM

    Alle mit „worst case“ Bewaffnung, die gegnerischen Piloten im Status „Ace“.


    Der Einsatzraum war nördlich der Küste SCILS, die SAM-Bedrohungen SA-2/SA-8 und SA-10 gebrieft.


    Im Laufe der Stationtime konnten die Luftkämpfe gegen MiG-21/23/29 erfolgreich gestaltet werden. Die Zusammenarbeit mit Tomahawk lief hervorragend!! :thumbup:


    Wie so oft, es war schon spät, die Ressourcen erschöpft, lief der letzte „Schuss“ nicht planmäßig…


    Zu Beginn der Kampfhandlungen gegen den letzten Gegner, einen 4-ship MiG-19, hatten wir keine Formation mehr. Der vorhergehende Luftkampf gegen die „Fulcrums“ brachte uns doch einige Meilen auseinander. Statt die Formation wieder zu suchen und abgestimmt in den letzten Kampf zu gehen, führte jeder „alleine“ sein Gefecht gegen den vermeintlich leichten Gegner. Erfolgreich, zu Beginn, konnten wir immerhin 3 der MiG-19 bekämpfen. Die letzte „Farmer“ setzte sich ab, gab Höhe auf und drehte in Richtung SCILA ab. Sieg!!


    Wer uns kennt der weiß, 10 Abschüsse und 100% Erfolg sollten es schon sein, das „Sahnehäubchen“ fehlte noch… :imsohappy:


    Also, nachsetzten und auf die Reichweite der „Heater“ achten, dann Feuern… alles easy going…


    Nun, der Pilot der MiG-19 war clever, seine Flucht in Richtung Küste war schon gut, nein auch die Höheaufgabe brachte uns dann in den Erfassungsbereich der SA-8 „Gecko“.


    Bullshit, beide Piloten mussten den Schleudersitz betätigen!


    Wir wussten von der Bedrohung, zumindest zu Beginn der Mission, im "Jagdfieber" wurde es einfach vergessen...


    Die Auswertung des ACMI hat schon Betroffenheit ausgelöst... :(


    Tomahawk, klasse Missionen, hat Spaß gemacht und... ich denke uns in einigen Dingen auch weiter!


    Eine erfolgreiche Taktik gegen die S-300 sollten wir als nächte "große Hausnummer" sehen. Immerhin hat diese uns nicht abgeschossen..


    aber der kleine ....   :cursing:






    Thx! :thumbup: :thumbup:


    Gruß

    Dro16



    Gentlemen!


    Nach Auswertung der ersten beiden Einsätze im Rahmen der Operation "Urgent Fury", hat uns das HQ zu einer Nachbereitung aufgefordert!


    Defizitanalyse, dies das Stichwort!


    Für die Teile SEAD


    Uns wurde ein Übungsgebiet zugewiesen, dieses in den Restricted-Zones "LIR62, LIR 63A/B", die Area liegt NW von NAPOLI.


    Als Anlage der gedachte Verlauf zur Trainingseinheit, welche sich am kommenden Einsatz orientiert. Wir werden die Bekämpfung der aufgeklärten SAM-Systeme SA-4/11 übernehmen müssen, so der erste Ansatz zur bevorstehenden Invasion der Insel PANTELLERIA.


    2xTanken gehört zum Pflichtprogramm, welches zusätzlich mit einer Order zur Ausschaltung einer "Grumble" ergänzt wurde.


    Fast vergessen, auch unseren "Skill" in der Sparte "A2A" gilt es zu verbessern. Mögliche Gegner vom Typ MiG-21 und MiG-29A erwarten uns.


    Good Luck!


    Der C/O


    Inhaltliche Ergänzung zur Aufgabenstellung der Klassen,

    - A2A

    - Strike

    - Rekonvaleszente Piloten


    folgen asap.


    Hallo Nightflyer,


    willkommen!


    Die zeitlichen Ressourcen sind begrenzt, dies ist bei vielen unserer Piloten so. Wichtig aber auch, das Privatleben geht immer vor!


    Wir freuen uns über jede Verstärkung, über jeden der dieses Hobby mit uns teilt und Freude an dieser SIM hat.


    Lass uns mal im TS reden.


    Gruß
    Dro16