Beiträge von Dro16

    Gentlemen!


    AFR gelesen :thumbup:und ausgewertet.


    Gibt es eine Info zu folgendem Punkt:


    ""Usage of BMS 2d is not always ideal when warn flights fast enough. The new tool F4radar

    will be tested for the next time".


    Was verbirgt sich hinter diesem Tool?


    Gruß
    Dro16

    Gentlemen!


    Vielen Dank für die guten Wünsche! :s_danke:


    Nach drei Tagen unter der "Decke", so eine "0" ist ab einem bestimmten Alter immer belastend, bin ich jetzt weitestgehend über dem Berg...


    Ich freue mich auf unsere nächsten Abenteuer!


    Gruß
    Dro16

    Servus Sneakpeek,


    vielen Dank!


    Gibt es führende Köpfe mit Sachverstand?


    Könnte neben dir noch Corran oder auch Reaper nennen. Weitere Fachleute?


    Wer in der Truppe fliegt denn bisher mit IPv6 und wie sind die Auswirkungen?


    Gruß
    Dro16

    Gentlemen!


    Update!


    Vodafone CableMax

    Dein Gigabit-Anschluss an die Zukunft ....

    Bis zu 1000 Mbit/s im Download und 50 Mbit/s im Upload

    Dauerhaft nur 39,99 €


    Dies das Angebot! :thumbup:


    Jetzt aber, nur als IPv6! Ich hatte so etwas erwartet. Der Techniker sagte, IPv4 nur als Geschäftskunde oder über Software zu emulieren.


    Jetzt an unsere Fachmänner: "Welche Nachteile hat die IPv6-Leitung für unser Game? Kennt jemand diese Softwareanpassung?


    Speed und IPv6 (neu) oder 30.000/2.000 und IPv4 (alt)?


    Thx!


    Gruß
    Dro16

    Gentlemen!


    Auch wenn es nicht unbedingt die Augen des "Betrachters" erfreut, die nackten Zahlen nach Ankunft BODÖ/Norway!


    Ich schließe mich hierbei nicht aus, wir arbeiten dran! ;)


    Einen kleinen Vorteil haben wir, unsere "Asse" folgen noch ...:toocool:


    MISSION 1:  ARCTIC CIRCLE - "Transfer - Show of Force"



    Sorry, ich musste diese so an das HQ melden! Begeisterung sieht anders aus... ;)


    Sollten sich falsche Zahlen eingeschlichen haben, so bitte ich um Info... :winki:


    Der C/O

    Ergänzungen zum AFR von BrigGen Hunter


    Es liegt dem C/O am Herzen, wie es seinen Piloten ergangen ist... ;)


    Das Problem der fehlenden Funkverbindung wurde bereits angesprochen. Auch mir war es nicht möglich Kontakt zum Flight Mudhen2 herzustellen.


    Die Auswertung der Flugdaten zeigt folgende "Besonderheiten" auf:


    1. Pilot Maj Numsi im Anflug auf BODÖ AB. Warum er in Gegenrichtung ins Final geht bleibt offen. Hat der Tower die Rwy. 08 zur Vorgabe gemacht?


    Ergebnis: Fahrwerksbruch, Abstellplatz: Wiese


    2. Pilot BrigGen Hutner ebenfalls im Anflug auf die Rwy. 08.


    Das Problem, wir waren gerade auf dem Weg zum "Part II - Show of Force". Dadurch kam es zum "Near Miss" (AIRPROX), das Ergebnis, Hunter auf der Wiese und ..... "Nase voll" - "Eject" .... 3 min früher oder später und es hätte gepasst... ;)


    Somit haben wir alle Daten für unsere erste Statistik auf dem neuen Homeplate... -folgt-! :/


    Gruß
    Dro16

    Gentlemen!


    Es gibt neue Erkenntnisse zum Zwischenfall "Ambush Norskehavet"!


    Auswertung AWACS-Mitschnitt (ACMI per TacView):


    1. Der erste Waffeneinsatz erfolgte durch NATO-Kräfte. S. Bild1, hier durch Capt Kiwi!


    2. Es scheint, dass unser Pilot LtCol BadCrow nicht abgeschossen wurde sondern Grundberührung beim anschl. Kurvenkampf hatte, s. Bild 2!


    3. Der Waffeneinsatz der noch verbliebenen MiG-21 gegen LtCol Bluebird erfolgte erst wesentlich später (Bild 3). Hätte der Kiwi-Flight vorher "tabula rasa" gemacht wäre B. ohne Schaden geblieben!


    Vernehmungen laufen!


    Der C/O

    Hallo Bluebird!


    Schön, dass der Chopper dich gefunden hat und Du wohlauf bist! ;)


    Vielen Dank für die Info! :thumbup:


    Denke wir bleiben länger, vor allem nach dem Ärger am gestrigen Abend! Ggf. können wir ja einige Teile verwenden.


    Gruß
    Dro16

    AFR des C/O zum Ferry-Flight KALIXFORS/SWE - BODÖ/NOR am 08.09.20


    Alarmiert durch russische Seemanöver westl. der LOFOTEN, sowie unberechtigte Öl- und Gasbohrungen im Vestfjord, verlegte das Geschwader der 1st Glory Wings am gestrigen Abend, 20:00 Uhr Ortszeit, auf die einsatznahe Basis BODÖ in Norwegen. "Show of Force", das Stichwort!


    BODÖ ist der Sitz des NATO-HQ der Task Force "Aurora Borealis und liegt nur ca. 70 nm vom Übungsgebiet der Russen entfernt!


    Bis zu diesem Zeitpunkt gab es außer "Abfangeinsätze", "aktive Radaraufschaltungen" oder auch Verletzungen des nationalen Luftraums der Norweger, keinerlei Waffeneinsatz!


    Militärisches "Geplänkel", wie es oft bei Militärübungen vorkommt, "Big Brother is watching you"!


    Die ursprüngliche Planung sahen folgende Slots vor:


    1. Jackal 6 (SEAD): Kiwi, Opasi, Anvil


    2. Mudhen 5 (Escort): BadCrow, Sneakpeek


    3. Falcon 2 (Strike): Cupra, Bluebird


    4. Bulldog 2: Dro16, Yankee


    5. Mudhen 2 (Training): Hunter, Numsi (welcome back!), Joe


    Zu Beginn gab es doch einige Änderungen, man muss halt in der "Lage" leben,


    - Sneakpeek und Yankee mit Absage

    - Opasi dann als No. 2 im Flight Mudhen5 - "Overheat beim Ramp"

    - Opasi dann als No. 3 im Flight Bulldog2

    - Joe als No. 2 im Flight Bulldog2


    Begeisternd ist dies nicht! Gibt es doch eine Übungsanlage, mit klaren, aufeinander aufbauenden Aufträgen, der Gegner in Anzahl und Stärke auf das Team abgestimmt!


    Der gebriefte Transfer nach BODÖ stellte kein Problem dar, lediglich die zeitgerechte Kommunikation mit BODÖ FIR und die bei der Landung doch recht schwere Maschine (Waffen und Sprit) waren die Herausforderungen. Es war viel los in der Luft, der Blick aus dem Pit wichtig, ... irgendein Flight im Begriff gerade abzuheben, während der eigene Flight sich im Finale befand... der Tower hat alles im Griff... =O


    Die No. 2 in der Leadfunktion, die Piloten haben ihre Sache gut gemacht! :thumbup:


    Meine mahnenden Worte: "Achtet mir bei der Landung auf euer Fahrwerk!", wurde mir selbst zum Verhängnis. Der Abstand zu Joe zu eng, der Speed zu hoch, das Bugfahrwerk zu schnell und hart nach unten, dies sollte sich in der Phase II bemerkbar machen... Bullshit! X(


    Während des Fluges gab es bereits eine Lageänderung. Das HQ hatte einen unittelbaren Folgeauftrag für uns angesetzt, eine Dearming-Area eingerichtet um unsere F-16 schnell von den AG-Waffen zu befreien. Dann, im Rahmen einer "Show of Force" Mission, der sofortige Weiterflug ins Manövergebiet der Russen, west. der LOFOTEN.


    FLUGPLAN


    Ohne Wegpunkte, nur nach Bullseye oder nach Landmarken: "Bullseye 310°, 45 nm, folgen Sie dann der Westküste der Lofoten bis auf Höhe ANDENES Air Base, dann "RTB" BODÖ AB. Identifizieren Sie Schiffsbewegungen, Typ, Anzahl und Entfernung zur Küste, zeigen Sie den "roten Jägern", wer der Herr im Haus ist!", so der Auftrag.


    Da der MC auf BODÖ bleiben musste :arghs: , somit den Flug leider nicht koordinieren konnte, gab es doch einige Irritation. Wechselnde Koordinaten oder auch Flugplätze. Die Flights mussten von Hand zu Fuß navigieren, wohl dem der ein EFB zur Hand hatte.


    Was sich dann auf Höhe der Base ANDENES abspielte liegt zurzeit noch im Dunkeln!


    Unsere Kräfte gerieten, nachdem es lange Zeit keinerlei Konfrontationen mit russischen MiG-29 gab, in einen Hinterhalt!


    Ersten Berichten nach wurden Teile des Geschwaders von MiG-21 angegriffen! LtCol BadCrow und LtCol Bluebird wurden Opfer dieses "Ambush", die Feuereröffnung ohne Vorwarnung aus dem Nichts heraus!


    Zwar gelang es noch dem Flight Capt Kiwi und 2nd Lt Anvil drei der "Fishbed" abzuschießen, die Nationalität der Maschinen konnte aber nicht zweifelfrei bestimmt werden.


    In einer erste Stellungnahme weisen die Russen jedwede Schuld von sich. Im Übungsgebiet seinen nur Trägerflugzeuge der Typen Su-27 und MiG-29 im Einsatz, eine Rotte MiG-21, aus MURMANSK kommend, verfüge nicht über genügend Spritreserven um sich auf Höhe der Lofoten in eine Luftkampf zu begeben! Eine russische Basis auf norwegischem Festland existiere nicht, Tanker waren nicht im Einsatz! Ebenso gibt es keine bekannte Trägerversion der MiG-21!"


    Das HQ in BODÖ hat die Ermittlungen zum "Ambush Norskehavet" aufgenommen.


    Der

    C/O


    AUFZEICHNUNG AWACS "Chalice7", 21:15Z


    bandicam 2020-09-09 14-17-06-366.mp4


    Russische Marineeinheiten westl. der LOFOTEN

    ?thumbnail=original


    Gentlemen!


    Als Anlage die ersten Informationen zum Transferflug KALIXFORS/SWE - BODÖ/NOR z.K.u.w.V.!


    Dies nach dem Motto: "Gut vorbereitet schlägt man jeden!"


    Wir haben für diesen Flug klare Höhenvorgaben und werden zeitgerecht den Kontakt zur FIR "BODÖ" suchen.


    Wichtig auch, für diese Mission ist vorrangig die No. 2 in die Leadfunktion zu stellen.


    Die Base BODÖ gibt in diesem Dokument die Anflugvorgaben für die Rwy. 08/26 mit der Bitte um Beachtung heraus!


    "Machen wir in Norwegen ein gutes Bild.... versuchen wir es ... zumindest zu Beginn...!" ;)


    Good Luck!


    Der C/O


    Good Luck!

    Diskussion zum Artikel Lofoten - Norwegens ungezähmte Inseln:

    Zitat
    Lofoten, ist eine Region in der norwegischen Provinz Nordland und Teil einer Inselgruppe vor der Küste Nordnorwegens, bestehend aus etwa 80 Inseln, unter anderem Austvågøya, Skrova, Gimsøy, Vestvågøy, Flakstadøy, Moskenesøy, Værøy und Røst.Lage Geographische Lage: N68° 20` E14° 40` Gesamte Landfläche: 1227 km2Einwohnerzahl: 24.000Lofoten liegt etwa 100 bis 300 km nördlich des Polarkreises im Atlantik, vom Festland getrennt durch den Vestfjord. Das Gebiet liegt zwischen dem 67. und 68.…


    Gentlemen!


    Die Russen führen ein Militärmanöver hart westlich der LOFOTEN durch. Dieses läuft unter dem Namen "Nordmeer-Sturm" und soll die ganze kommende Woche dauern.


    Das HQ der TF "Aurora Borealis" in BODÖ/Norwegen, hat das Geschwader der 1st Glory Wings zur Unterstützung, vorrangig "Show of Force", angefordert.


    Piloten stellen sich auf einen Transfer-Flight und Aufträge zur Küstensicherung bzw. Aufklärung ein!


    Weitere Infos folgen asap!

    Der C/O