Beiträge von Dro16


    Gentlemen!


    Der Countdown läuft, nur noch wenige Tage bis zum Race!


    Cupra hat sich dazu bereiterklärt, das Event auszuarbeiten. Thx! :thumbup:


    Einige Infos, welche bisher vorliegen:

    • Staffelserver
    • Soloflight
    • Start in Casale
    • Tiefflug durch eine SAM-Alley mit anschliessender statischer Zielbombardierung
    • Hotpit Refuel
    • Bullseyekoordinate checken
    • ID von einem Luftziel
    • Luftzielbekämpfung mittels Gun
    • Landung in Albanien

    Leider liegen keine Informationen zur Tageszeit bzw. zum Wetter vor... stellen wir uns auf ein worst-case-scenario ein... =O


    Der C/O


    Startvorbereitungen


    F-16 Fighting Falcon aircraft crew chief performs pre-flight checks.
    Crew chief perform checks of before takeoff engine's intake and exhaust, hydraulic system pressure and emergency power unit, etc.


    Interessant!


    LINK


    Gruß

    Dro16

    FROM

    1st Glory Wings

    CASALE AB/Italy

    -Commanding Office


    TO

    NATO Task Force Balkan

    AVIANO AB/Italy

    -Chief of Staff-


    CC

    Allied Joint Force Command (JFC Naples)

    Giugliano in Campania, Naples, Italy

    Chief of Staff

    -Lieutenant General Vasco Angelotti-


    DTG: 011800Zdec22




    AFR des C/O zur Operation „Freedom Train“


    Teile der 1st Glory Wings führten am 29.11.2022 einen Folgeauftrag im Grenzgebiet von MONTENEGRO durch. Nach den erfolgreichen Unternehmungen im Rahmen von „Only 9“ und „Backtrace“, sollte durch diese finale Mission den „Roten Kräften“ die letzten Expansionsgedanken genommen werden… es sollte wieder Ruhe einkehren.


    AUSGANGSLAGE


    Militärische und politische Köpfe Rotlands verlassen das Grenzgebiet. Das Personal soll um 04:15Z vom Flugplatz SJENICA aus evakuiert werden.




    AUFTRAG


    1st GW zerstört die Transportmaschinen vom Typ IL-76, eliminiert damit die Führungsfähigkeit und nimmt somit den roten Kräften jedwede Möglichkeit des Handelns.


    DURCHFÜHRUNG


    Das Geschwader der 1st Glory Wings ging mit folgenden Besatzungen in die Mission:


    TARCAP: Stingray, Kiwi, BadCrow, Corran

    DEAD1: Sneakpeek, Opasi

    DEAD2: Dro16, Tomahawk

    OCA1: Cupra, Actros

    OCA2: Bflat, Bluebird


    Die Zeit über Ziel (TOT) war mit 04:13Z befohlen.


    ERGEBNIS/EVENTS


    Einzelberichte der Flights liegen vor (siehe oben)!


    Das Geschwader verlor bereits in der Phase „Ramp“ bzw. kurz nach Take-off zwei F-16 der OCA-Kräfte. Somit waren die Angriffsteile dezimiert, als 2-ship aber noch in der Lage den Auftrag zu erfüllen.


    Eine weitere F-16 des Attacker-Flight ging dann im Tiefflug verloren…


    Maj Cupra

    führte den Angriff alleine durch, er konnte 6 IL-76 Transportmaschinen auf der Base bzw. kurz nach dem Start zerstören! Zwei Transportern gelang die Flucht! :thumbup: Good job!


    Weitere Verluste sind aus dem Bereich des TARCAP zu vermelden. So mussten Stingray und Kiwi ihre Maschine im Kampf gegen einen starken Gegner, hier Su-27 und MiG-29S, aufgeben.

    Im Zuge weiterer Luftkämpfe verloren wir Maj Sneakpeek, hier gegen eine MiG-29S.


    Es gilt festzuhalten,


    Mission: “Success“, Pilot Rating: „Excellent”


    17 AA-Kills (davon 6 Maintargets IL-76) 13 AG-Kills (gegen versch. SAM-Systeme)


    Das Geschwader verlor keinen Piloten durch rote SAM-Systeme!


    Die Zeitvorgabe (TOS) wurde trotz schwieriger Lage und Tiefflug/Nachtflug eingehalten!


    Mit 12 Piloten gingen wir in die Mission, 5 gingen verloren, davon zwei (2) mit Pilotenfehler! Ein Pilot musste auf TIVAT AB seinen Flug beenden.


    Die Verlustrate ist eindeutig zu hoch!


    Es gilt zu verbessern:

    • Nachtbetankung
    • Tiefflug
    • Schneller Waffeneinsatz gegen SAM-System
    • Verrbesserung der Situation Awareness (SA), der Verlust von Sneakpeek war nicht notwendig!
    • Taktische Bewertungen, keine AIM-120B-Einsatz gegen AN-24!
    • Die Flights bleiben zusammen, die Arbeit im Team ist die Forderung!
    • Es gilt nur einen Überflug über das Angriffsziel durchzuführen, jede weitere „Runde“ kann das Ende bedeuten! Hierzu sollte die Striker aber mehr Maschinen ins Zielgebiet bringen!


    BEWERTUNG J2

    Nach ersten Auswerteergebnissen unserer J2-Abteilung ist mit Abschluss von „Freedom Train“ die „militärische Führungsstruktur Rotlands" endgültig zerstört worden. Von diesen herben Verlusten werden sich die Aggressoren nicht mehr erholen!


    Anerkennung für die Piloten der 1st Glory Wings! :thumbup: :thumbup:


    gez.

    Dro16

    BrigGen u. C/O 1st GW



    "Welcome Back!"



    Servus Hunter!


    AFR des C/O folgt!


    Fazit


    Wir wollten mit 12 F-16 in die Mission gehen! 10 schafften es über die ADRIA.


    5 Piloten gingen verloren, die Gründe folgen! :rolleyes:


    Es konnten insgesamt 6 Transportmaschinen vom Typ IL-76 durch Cupra zerstört werden! Auf sich allein gestellt eine klasse Leistung! :thumbup:


    Zwei Transportern gelang die Fluch!


    Einige "Besonderheiten", von denen noch zu berichten sein wird...



    Gruß

    Dro16


    +++ERGÄNZENDE INFORMATIONEN+++


    LAGE


    Im Rahmen der Operation „Backtrace“ wurde ein Großteil der militärischen Führungsstruktur Rotlands zerstört. Damit wurde dem Gegner, zumindest temporär, die Handlungsoption für eine mögliche Invasion MONTENEGROS genommen.


    Nach Auswertung aller Aufklärungsergebnisse meldet unsere J2-Abteilung nur einen Teilerfolg der Mission. So konnte doch wichtiges „Führungspersonal“ entkommen. Absicht des Gegners ist es, diese jetzt schnellstens vom Flugplatz SJENICA aus zu evakuieren. Der Abflug der Transportmaschine vom Typ IL-76 ist für 04:15Z vorgesehen.


    AUFTRAG


    NATO-Kräfte, 1st Glory Wings, planen und führen durch einen Angriff auf den Flugplatz von SJENICA. Ziele muss es ein, die Transportmaschine der hohen militärischen wie politischen Vertreter Rotlands zu zerstören. Zusätzlich gilt es die Air Base für längere Zeit unbrauchbar zu machen.


    Package 721

    - Cajun1, TARCAP

    - Mudhen5 , DEAD North

    - Banshee4, DEAD South

    - Gamble1, OCA

    - Hawkeye7, OCA


    1st GW,

    • Sichert die Operation mit eigenen Kräften gegen feindl. Jäger
    • Bekämpft aufgeklärte SAM-Systeme in der Area of Operation (AO)
    • Führt durch Offensive counter-air (OCA) mit Angriffsziel SJENICA AB
    • TARCAP säubert die AO von feindl. Jagdflugzeugen und baut CAP für mind. 20 min auf
    • Feindflugplätze mit Belegung MiG-29S, Su-27 im Norden, BATAJINCA AB und KOVIN AB
    • DEAD 1 (North) bekämpft SAM-Systeme im Norden mit Schwerpunkt: SA-3/SA-4/SA-15. S&D weiterer Systeme, unterstützt anschl. TARCAP in seiner Aufgabenstellung.
    • DEAD2 (South) bekämpft SAM-Systeme im Süden, Schwerpunkt SA-2/SA-5/SA-15, hier auf der Rückzugsroute der Striker, S&D weiterer Systeme, sichert anschl. gegen Feindflugzeuge der Base ST. PAUL THE APOSTLE, hier: MiG-21/23.
    • OCA zerstört in erster Priorität die Transportflugzeuge auf der Base SJENICA
    • OCA zerstört in zweiter Priorität die Infrastruktur der Base SJENICA

    Im Einzelnen,


    Loadout


    Alle AG-Waffen stehen zur Verfügung, Ausnahme: Streubomben


    Aufgrund kurzer Reaktionszeiten, einem erhöhtem Tieffluganteil und einer „unklaren Tanklage“, ALBANIEN gestattet uns zwar die Luftraumnutzung, nicht aber eine Nutzung ihrer Basen, werden die Flights teilweise mit einem 3-foxer ausgestattet. Zusätzlich werden für die OCA-Teile die Tankgröße 600lbs angebracht.


    Support


    AWACS und Tanker (KC-10) on station.

    Keine ECM-Unterstützung!


    Sonstiges


    OCA und DEAD führen einen Approach auf GJADER AB durch, verbleiben dort „tief“ im „Holding“ bis zum 1. Schuss der Teile „Nord“ (TARCAP, DEAD). OCA geht dann „NOE“ in Richtung Angriffsziel.


    Ziel muss es sein, aus dem Tiefflug auf eine sichere Auslösehöhe zu gehen. Im worst-case gehen wir von einer aktiven SHORAD-Bttr SA-15 in der Area aus!


    Der Angriff startet gleichzeitig mit dem Bekämpfungsvorgang der aufgeklärten SAM-Systeme. Anschl. muss es schnell gehen, die OCA-Teile folgen asap NOE, die Bedrohungen können unterflogen werden. Die Flugzeit mit Beginn Tiefflug bis zum Waffeneinsatz beträgt ca. 17 min bei 400kts, TOT ist mit 04:13Z festgelegt.


    SA-10 "Grumble" auf BATAJINCA AB lokalisiert!


    Wetterdaten


    FAIR, 3°C, 2/8 Bewölkung zwischen 5000 und 8000 ft AGL, CAVOK, Wind aus 050° mit 10-20 kts, Hazard: Icing! NOSIG


    Sunrise: 04:42Z


    Good Luck!


    Der C/O


    Fragestellung LtCol BadCrow


    Aktualisierter Überblick



    A) wo sind die verbündeten Truppen in Montenegro von OP Backtrace nun stationiert? # Patriot und HAWK Site


    Aktuell gibt es nur schwache NATO-Einheiten in Grenznähe. FLA-Schutz mit max. SHORAD-Systemen der Klassen Avenger und Mistral. HAWK auf TIVAT Air BAse, gleichzeitig nächster Landeplatz. Approx. 80 nm SW of AO.


    B) Sind die gegnerischen MIG-29SM immer noch auf Senica AB disloziert?


    Negativ, dieser Platz wurde im Zuge der letzten Operation teilweise zerstört. Aktuelle Belegung:IL-76. MiG-29S und Su-27 sind jetzt im Norden stationiert, s. Lageergänzung.


    C) Welche form der Einsatzunterstützung haben wir vom HQ zu erwarten? Tanker, AWACS, J-Star, ECM Escorten?


    Wie so oft sind wir mehr oder weniger alleine auf dem Gefechtsfeld. Tanker und AWACS sind on station, ein weiterer Support ist nicht vorgesehen.

    +++URGENT+++URGENT+++URGENT+++URGENT+++


    An alle Piloten!


    Doch sehr kurzfristig erreicht uns ein neuer Einsatzbefehl!


    Auch wenn die geplante Operation namentlich nicht unbedingt in die Vorweihnachtszeit passt, unsere Militärstrategen sind da eher "agonal" aufgestellt, so steht für uns der Auftrag im Vordergrund.


    Ich bitte die Wortwahl im Vorfeld zu entschuldigen!


    LAGE


    Nach den erfolgreichen Unternehmungen des Geschwaders im Grenzgebiet von Montenegro, zur Erinnerung, wir konnten im Rahmen der OP "Backtrace" hochrangiges Militär während einer Stabsbesprechung ausschalten, steht ein Folgeauftrag an.


    Die Rahmendaten


    Weitere Einzelheiten folgen, stand by!


    Vielen Dank Viper! :thumbup:


    Cupra hat von diesem erfolgreichen Event schon berichtet, klasse!


    Ich persönlich bedauere, dass die Veranstaltung wenig "transparent" ist. Es gibt auf der BUCHENAU-Seite, neben der Anmeldung und einigen Bildern der letzten Jahre, keine Berichte bzw. Inhalte zu diesem Ereignis. Die Web-Seite ist doch eher "trist"...


    Auch der Ablauf bzw. die Agenda der Veranstaltung sind nur den Teilnehmern bekannt, einige Einblicke in die Missionen, einen laufende Berichterstattung, einfach eine Außenwerbung wäre wünschenswert. Es kann aber auch sein, dass dies so gewünscht ist, man kann sich ja anmelden.


    Ich denke, diese einzigartige Veranstaltung der Falcon-Community hätte etwas mehr "Werbung" verdient!


    Gruß

    Dro16


    Gentlemen!


    Angedacht ist eine Auffrischung zum Thema "Luftkampf unter BMS 4.36 U3".


    Änderungen in den Anzeigen oder auch zum Thema "Hung Store". "Revised ARH-Guidance" - Ist die AIM-120B besser/sicherer als die C-Variante?


    Änderungen im Standardmanöver, 135° oder "Press", geänderte M-Pole... HMCS, Teamwork....


    Vorab wird uns,


    - Cupra ein Feedback zu BUCHENAU geben und


    - BadCrow die Erfahrungen der Fightercrew mit U3 vermitteln.


    Dann folgt der prakt. Teil,


    Kampf gegen


    - MiG21bis

    - MiG-23ML

    - MiG-29A

    - Tu-95


    Dies als 2-ship auf eigenem Server um die TE bei Bedarf zu wiederholen.


    Als Teams sind gesetzt,


    - BadCrow/Corran (hier mit einem etwas stärkeren Gegner. Gibt es einen Wunschgegner?)


    - Opasi/Actros (ggf. ohne MiG-29A)


    - Sneakpeek/Cupra


    - Dro16/Tomahawk


    Ich bitte die Teams um Prüfung, ob jeweils ein interner Server gestellt werden kann.


    Thx!


    Gruß

    Dro16




    AFR des C/O zur Operation "Backtrace" am 15.11.2022


    AUFTRAG


    Das Geschwader der 1st Glory Wings greift bei Sonnenaufgang ein HQ Rotlands bei der Ortschaft RRAPE an. Absicht der militärischen Führung ist es, hochrangige Militärs der Angriffsverbände bei einer Lagebesprechung zu eliminieren und somit die Führungsfähigkeit der Truppen Rotlands zumindest temporär zu lähmen. Eine vor Ort befindliche Aufklärungsdrohne vom Typ MQ-9 überwacht durchgehend die Area und wird den Beginn wie auch die Zielkoordinaten des genauen Versammlungsortes übertragen.


    Das Package 825 ging mit folgenden Besatzungen in die Mission:


    1. Bulldog5 (TARCAP): BadCrow, Kiwi


    2. Mustang 6 (DEAD1): Dro16, Tomahawk


    3. Spade 2 (DEAD2): Sneakpeek, Opasi


    4. Mustang 7 (Strike): Hunter, Bluebird, Cupra


    5. Prowler 2 (EWS/ESJ): KI


    Der TO erfolgte kurz vor Sonnenaufgang, von derr CASALE Air Base aus, der temporäre Homeplate des Geschwaders.


    Die taktischen Herausforderungen für diesen Einsatz:


    - Zwei Holding-Räume wurden bezogen, die Stationtime war nicht bekannt. Stichwort: Fuelmanagement

    - Erfolgte der Einsatz der "Growler" zeitgerecht und effektiv?

    - Konnten wir eine Funkverbindung über eine weite Entfernung zu Spade2 sicherstellen? Ziel: Koordination des "Angriffsbeginns"!

    - Die Area für unsere Fighter war relativ klein. Ständige SAM-Bedrohung, hier vor allem durch S-300, gegeben

    - Wo waren die SA-15, welche im Status "moving" gemeldet waren?

    - Konnten wir zeitgerecht die SAM-Bedrohungen unterdrücken?

    - War unser DEAD2 in der Lage fast zeitgleiche gegen MiG-21 zu wirken?


    Eine gute Einsatzplanung (Vorabinfo) und die Umsetzung in ein Flightbriefing führten zum Erfolg!


    Die Vielzahl an Ereignissen würde den Rahmen des AFR´s sprengen, wichtig für uns...


    Die Mission wird mit "Success", das Pilot Rating mit "Excellent" bewertet!


    Gentlemen, ein von Beginn an großartiger Einsatz, welche das Zusammenspiel aller Kräfte in der Umsetzung des Auftrags eindrucksvoll unter Beweis stellte!


    Hut ab!


    Klar auch, Luft nach oben ist immer, dies wird sicher jeder Flight bestätigen.


    Wichtig auch, Mission erfüllt, alle Piloten im Status "RTB"!


    Vielen Dank an alle die dabei waren!


    Gentlemen, good job!


    Der C/O


    Einzelauswertung Mustang 6


    Mission name: OP Backtrace

    Mission Type: SEAD

    Flight Unique Id: Mustang6, BrigGen Dor16, Maj Tomahawk

    2 Ship Flight

    Contry: NATO


    FLIGHT EVENTS


    Event FRY SA-15 (9K330) destroyed by Tomahawk at 05:50:49


    Event FRY SA-15 (9K330) destroyed by Tomahawk at 05:56:34


    Event FRY SA-15 (9K330) destroyed by Tomahawk at 05:56:55


    Event FRY KS-19 destroyed by Dro16 at 05:58:36


    Event FRY SA-15 (9K330) destroyed by Dro16 at 05:58:36


    Event FRY KS-19 destroyed by Dro16 at 05:58:39


    Event FRY KS-19 destroyed by Tomahawk at 06:00:34


    Event FRY KS-19 destroyed by Tomahawk at 06:00:34


    Event FRY KS-19 destroyed by Dro16 at 06:03:18


    Event FRY KS-19 destroyed by Dro16 at 06:03:18


    Event FRY ZIL-131 destroyed by Dro16 at 06:07:19


    Event FRY Fire Can destroyed by Dro16 at 06:07:34


    Event FRY BTR-80 destroyed by Dro16 at 06:14:01


    Event FRY BTR-80 destroyed by Dro16 at 06:14:02


    Fazit

    • 8 Minuten für den Bekämpfungsvorgang gegen die SA-15 sind zu lang! :thumbdown:
    • 725th SHORAD-Btl (SA-15): alle( 4) Launcher zerstört, „no factor“ :thumbup:
    • 741st AAA-Btl (KS-19, ZPU): alle (6) KS-19 wurden zerstört, Reststärke: 1x ZPU-2, 1x ZU-23 :thumbup:

    Flugzeit: 2 Std.


    Tomahawk, ein klasse Flügelmann! :thumbup: :thumbup:


    ANLAGEN


    Debrief-Screen

    Post Flight RRAPE Town

    ROSTER


    Zur Kenntnis und gezielten Vorbereitung!


    Sollte der Flight Mustang 7 (Strike) für seinen Auftrag zu "stark" besetzt sein, so besteht die Möglichkeit das SHORAD-Btl (SA-8) in die Angriffsplanungen mit aufzunehmen.


    Backup aber nicht vergessen!


    Infos folgen bis 2000A! :thumbup:


    Bitte beachten,


    "Für die SA-15 habe ich eine Warnung erhalten - mein erster Blick ging natürlich auf die Höhe - leider nur die barometrische Höhe. Ein Fehler der mir in diesem Gelände nicht unterlaufen sollte - vor allem weil es einen Präzedenzfall gab."


    Original by Maj Sneakpeek

    Mission Type: DEAD

    Flight Unique Id: Warhawk2, BrigGen Dro16, Maj Tomahawk

    2 Ship Flight

    Ac type: F-16CM-52

    Contry: NATO


    Auftrag

    - Ausschalten der SAM-Bedrohungen Nord, hier SA-5/SA-4 und SA-15 "Gauntlet" im Zielgebiet der Striker

    - Mögliches Engagement gegen das T-62 Btl bei freien "Ressourcen"




    Ziel war es auch, die "Luftkampfsinne" wieder zu wecken!


    FLIGHT EVENTS


    Leider gibt es keine Aufzeichnung als Debrief-File. Die Statistik zeigt für den Lead die Zerstörung von,


    1x Square Pair (FC SA-5), "MUD5 down"

    3x SA-15

    3x T-62

    1x Kampfdrohne vom Typ MQ-9


    an..


    Aufgrund der hereinbrechenden Nacht war der Einsatz des TGP schwierig, es gelang uns nicht die SA-4 zu lokalisieren. Bullshit!


    Technische Probleme von Tomahawk lösten keine "Begeisterungsstürme" aus, seine Statistik muss er nachreichen.


    Als Fazit gilt es festzuhalten:


    - Mängel im "Lesen der Luftlage", Stichwort: Situation Awareness

    - Mängel in der Luftkampfführung, im sicheren Waffeneinsatz, in Absprachen... lange nicht mehr geübt!

    - Eine SA-15 wird zeitgerecht im RWR angezeigt. Um außerhalb der Bedrohungshöhe zu kommen sollte sofort die Flughöhe überprüft und auf >20.000ft AGL gegangen werden

    - Der Datentransfer ist "unbefriedigend"

    - Die Technik sollte vor dem Flug überprüft werden!


    Warum schreibe ich dies?


    1 Pilot gegen MiG-23ML verloren, 1 Pilot gegen SA-15, 1 Pilot "malfunction" schon in der Phase RAMP. Ein Pilot mit zweifachem "Reconnect".

    Mein Dank an die Teilnehmer,


    Warhawk5: Cupra, Bflat, Hunter


    Bulldog1: Opasi, Sneakpeek, Hunter


    An Tomahawk, meinen Flügelmann für die Einweisung in die Thematik mittels YouTube-Livestream! Klasse! :thumbup:


    Zeitgleich fand ein Training unserer Fighter Crew statt. Endlich wieder mit Stingray, BadCrow, Corran und Kiwi - komplett!


    12 Piloten im Training, darauf gilt es aufzubauen! :thumbup:


    Thx!


    Gruß
    Dro16


    ANLAGE

    - Statistik



    Flugzeit: 1:30 Std.










    Wir waren etwas später dran, die Nacht hat uns fast eingeholt...

    Gentlemen,


    die Restteile des 1st HQBtl, SA-13 (3-4), sind im Status "moving". Für die Teile PzBtl, hier ZSU-23-4 und T-62, meldet unsere Aufklärung "in position, resupply".


    Gruß

    Dro16