Flight 14 - BMS 4.34 "IFF"

  • AFR Plasmaflight

    COL. Hunter, MAJ. Joker


    Auf dem Plan stand das Iff Training.

    Die Präsentation durch Keule machte das ganze etwas klarer in seiner Form.:thumbup:

    Eigentlich nix "Wildes", man muss sich halt damit befassen.


    Zum Flug selbst gibt es nicht viel zu erzählen, obwohl...:/


    Also von vorne.

    Nach dem Briefing ging es schon sehr schnell in unsere Vipern.

    Anmelden wie gewohnt bei Kunsan ATC, diesmal sehr leise,(wer hat Ziri das Micro runter gedreht?):s_warsnicht:

    Abflug und Abmelden bei Exitpoint Padro, wie gesagt Standard (läuft).:thumbup:

    Als wir dann auf WP3 weiter wollten, musste ich feststellen, das meine WP`s mit denen von Joker

    meinem Wingi nicht übereinstimmten.:/

    Kurzerhand übergab ich ihm die Leadfunktion und er gab mir die GPS Koordinaten der WP´S durch.

    Nachdem ich alle STP`s eingetragen hatte tauschten wir wieder die Position und so ging es weiter

    in die "Targetarea". IDM, IFF alles passte. No problem.:thumbup:


    Als wir Richtung WP5 waren, machte ich dann eine Abfrage bei Awacs wo denn unsere Gegner

    blieben. Diese waren über 100nm weg und so flogen wir weiter auf WP6.

    Als wir fast da waren machte Joker nochmal eine Abfrage bei Awacs und die Mig21 kamen auf

    unserer 3 Uhr Inbound. Also drehten wir auf die "Gegner" ein und bekämpften diese mit einem

    sauberen Gran Slam...

    Mein aufmerksamer Wingi hatte mich gewarnt als ich nach dem Abfeuern meiner Rakete nach Rechts abdrehen wollte:patsch:, denn er hatte ja auch gefeuert und war ja an meiner rechten Seite, somit wäre

    ich ja dann in die Flugbahn seiner Waffe gekommen.(Blue vs Blue somit verhindert)...:thumbup:


    Danach ging es zurück auf WP6 und die Abfrage bei Awacs auf weitere Ziele ergab das Mig 19

    145nm Cold waren, für uns also No Factor.

    Ich meldete MC das wir RTB gehen.

    Auf dem Rückflug zur Osan Base übergab ich dann Maj.Joker den Lead damit er sich nicht

    zu sehr langweilte...

    Auch Osan ATC sehr leise...:/

    Aber kein prob. für Maj.Joker. Entrypoint Oscar angeflogen und sauber gelandet.


    Was mir wieder aufgefallen ist waren merkwürdige Grafikfehler.

    Joker hatte nach der Landung aus meiner Cockpitsicht noch die Airbrakes offen, was aber nicht so

    war, er sagte sie seien geschlossen.:/

    The Witch Landete ohne sichtbarem Fahrwerk???:/

    WP Koordinaten die nicht passten, trotz DTC neu laden.:/

    Also meiner meinung nach ist BMS jetzt absolut an seinen grenzen angekommen.

    Da ist auch mit Updates 1-Ultimo nix mehr zu machen. Die Hardware die wir heute benutzen

    ist einfach schon zu Aktuell für eine SIM aus dem Jahre 1998...

    Ich nehme es so wie es ist und hoffe das die Programmierer von Falcon sich beeilen und

    die Sim auf den neuesten stand der Technik bringen.:keeporder:;)


    Danke an meinen Wingi Maj.Joker, hat mir sehr viel Spaß gemacht...:thumbup:

    Dank an unseren C/O Dro16 für die Te und das gelungene Training...:thumbup:

    Sowie an unsere ATC Ziri, einfach unersetzlich wie man immer wieder feststellen kann.:thumbup:

    An Keule für die Einweisung IFF...:thumbup:

    Und alle Glory Wings die hier wieder ihren Einsatzwillen gezeigt haben.:thumbup:


    Gruß Hunter8)


    The Witch ohne Fahrwerk sauber gelandet und im Schwebeflug zur Parkposition.;)

    Joker mit offenen Airbrakes obwohl sie zu waren...:/

  • AFR Hawkeye13


    Auftrag: Nutzung der vorhandenen Mittel zu Unterscheidung von Freund und Feind


    - Dro16

    - TheWitch

    - Yankee

    - Opasi


    Der Start verlief ohne nennenswerte Probleme. Nachdem wir es dann geschafft hatten unseren Intraflight-Datalink zu setzen, ging es via Patro Richtung Trainingsgebiet. Der Einsatz des IFF funktionierte, dank der guten Unterweisung durch Keule, besser als erhofft. Als ersten Kontakt konnten wir nach negativer IFF-Abfrage ein 4-Ship AN24 identifizieren. Des Weiteren konnten wir noch zwei Mig-21 und acht Mig-19 als Gegner erfolgreich bekämpfen.

    Uns ist sicherlich bewusst, dass wir als Striker noch einige Defizite im Luftkampf und vor allem beim Halten der Formation haben. Da heißt es halt: Am Ball bleiben. Wie unser Kampf gegen starke Gegner ausgesehen hätte, lassen wir mal dahin gestellt. :/

    Aus Zeitgründen und da wir noch ausreichend Sprit an Bord hatten, haben wir die Luftbetankung mal ausgelassen.


    Insgesamt war es für mich (und ich denke auch für die meisten anderen) ein sehr lehr- und erfolgreicher Abend, der zudem auch echt Spaß gemacht hat. Danke an Opasi, der mir ein guter Flügelmann war und noch eine Mig-21 zerschießen konnte, bis er uns dann aus Zeitgründen leider verlassen musste und an meinen Lead und TheWitch, mit denen ich noch einen Haufen Schrott vom Himmel holen konnte. :vinsent:


    Gruß

    Yankee

  • AFR Gamble Flight Lead:

    Vorweck vielen dank für die theoretische vorab Einweisung in die Nutzung des IFF durch Col.Keule! :thumbup:

    Auch für die gute pers. Flugvorbereitung meiner Gambles. :thumbup:


    Pers. Zielsetzungen dieses TRN Flights war:


    1.) alle Gambels pünktlich und voll funktionsfähig nach 1stGW procedure in die Luftzubekommen

    2.) dem Flight erfolgreich die ersten praktischen Nutzungserfahrungen


    von IFF, TGP, RWR und AWACS im Luftkampf zu ermöglichen Teilerfolg :/


    (Blue mit inkorreckter Stickbelegung - bereits durch Bluebird gefixt) :thumbup:

    3.) wieder BVR Verfahrenssicherheit im Luftkampf den strike Piloten meiner Gambles zu ermöglichen

    4.) alle wieder sicher und unbeschädigt auf OSAN AB auf den Boden bekommen. :thumbup:


    Zu den nackte Zahlen und Fakten:


    Mission name: 2019-09-10_IFF_2

    Mission Type: SWEEP

    Flight Unique Id: Gamble1 4 Ship Flight

    Ac type: F-16CM-52

    Contry: MULTI NAT. 1STGW VFW


    FLIGHT EVENTS

    Event Anvil joined as Gamble13 at 14:26:04

    Event Cupra joined as Gamble14 at 14:26:04

    Event BadCrow joined as Gamble11 at 14:26:04

    Event Bluebird joined as Gamble12 at 14:26:08

    Event DPRK MiG-21bis downed by Anvil at 15:15:26

    Event DPRK MiG-21bis downed by Cupra at 15:16:08

    Event DPRK MiG-19PM downed by Bluebird at 15:18:02

    Event DPRK MiG-19PM downed by BadCrow at 15:18:06

    Event BadCrow landed at 16:11:59

    Event Bluebird landed at 16:12:18

    Event Anvil landed at 16:13:39

    Event Cupra landed at 16:14:32


    Zum verlauf des Fluges aus sicht des Leads:


    RAMP, TAXI, T/O, DEP unter Ziri's wachsamen Augen no Problem.

    (Timber setzt der Timber Host des Packages am Exit-Point nach checking TAC U6 Freq!) ;)


    Transit zu den SWEEP Possitionen:

    Leider wieder nur oneway Comm's zum KI-AWACS (nach wie vor habe Ich dafür keine plausieble Erklärung)! :/?(

    Konnte aber wieder, durch die klasse zusammenarbeit auf dem VHF Chanel, flightintern kompensiert werden!

    Vielen Danke dafür Nr. 3 Anvil & 4 Cupra!!! :thumbup:


    Auch wir konnten bereits hier schon das IFF erfolgreich einsetzen,

    um den Warhawk1 Flight (anderes Package: kein Timber & andere TAC. UHF 6) direkt vor uns fliegent identifiziern!

    Und somit Blue VS Blue Situation im späteren verlauf vermeiden. :thumbup:


    Fence in im Sweep Sector South:

    Auch unseren ersten IFF „SPADES“ im FCR, waren AN-24 / IL-76's :/ gem. TGP., no factor!

    Beide elemente zwischen 05 - 15 nm hinter einander seperiert, passierten wir SWEEP STP 4 in Richtung STP 5.

    Als AWACS uns informierte das ein 2 ship MIG-21 aus Südöstlicher Richtung einflogen.

    So befand sich element 2 (Nr.3&4) in besserer Angriffsposition, wes wegen ich entschied und befahl!

    " 3 de 1 you and 4 are shooter 1 and 2 are cover -K-"

    Was taktisch auch sehr Zielführent war, da Ich mit Bluebird aus sicherem Vector und Entfernung,

    den Grand Slam MIG-21 bestätigen konnten oder aber bei Slammer Miss nachsetzen hätten können.

    Jedoch schossen 3 und 4 souverän die Fishbet's aus dem Himmel!


    Nun Bluebird und Ich Vorne, entdeckten wir auch schon die zweite fiendliche Fighter Formation.

    IFF SPADES, AWACS DECLEAR HOSTILE und TGP VIS ID MIG-19,

    Schossen, nach Timber unterstütztem sorting, wir auch dies Bedrohung aus dem virtuellen Himmel!

    (einzig Verbesserungswürdig war die Communication zwischen Mir und Blue:
    aus meiner sicht muss jeder waffen einsatz auf mind. VHF im Flight gemeldet werden,

    da das die SA der agierenden Viper Piloten im Luftkampf aufrecht erhält!

    Bsp.: Lead im rechts crank manv. hört keine Meldung von Nr.2 und

    fragt sich nun ob Nr.2 oder gar Er selbst vielleicht in schwierigkeiten steck,

    weil ein Feindflugzeug nicht bekämmpft wurde und nun auf 6 o'clock Ihrer Seits mit z.Bsp. IR-MSL zurückschlägt!!!):/


    Nach dies beiden BVR Situation erfolgreich ohne eigenen Verluste abgearbeitet waren,

    wir aber noch 40 min TOT bis zum letzten SWEEP STP Nr.6 hatten.

    Teilten sich die beiden Elemente in einen West und einen Ost Sektor und

    flogen mit fortlaufenen AWACS NEAREST THREAT abfragen noch einige Schleifen.

    Einige minuten später, mindestens ein Joker Fuel im Flight, mein Entschluß RTB!

    Rückkehr und Landung:

    Aufgrund fortgeschrittener REALZEIT und noch genug Fuel für einen TCN App. OSAN 270L via CROWN & OSCAR!

    Verzichtetten wir auf das AAR mit TAXICO ONE und flogen direkt vom Süden den IAF Crown 6000ft an.

    Anfänglich ohne Communication mit OSAN Human ATC "Ziri" aber

    mit suberem FCR und IFF Lagebild im approach!

    3-6 nm vor OSCAR erreichte uns dann OSAN ATC und erteilte uns Anflugfreigabe

    für R/W 270L bei QNH 1010.

    Zu der Funksignalquallität von Ziri:

    Ja etwas leise als normal, konnte ich aber mit den UHF Vol. switch im Pit ausgleichen.

    (vielleicht habe ich jung spund aber auch noch etwas bessere Ohren?!?) ;)


    Also nach landefreigabe 270L für fullstop von OSAN TWR (Pers. TRN Ziel Nr.4 erreicht) und

    alle Gambel's zurück auf dem Boden SAFE & SOUND! :thumbup:

    (CUPRA musste etwas früher schluss machen (reallive Verpflichtungen) und

    parkte seine Viper im erstbesten Chellter auf dem Platz.

    Wärend Anvil, Bluebird und ich noch zum Parken Lot "DRAGGINS LAIR" verlegten und

    neben den bereits zurückkehrten Glory's einparkten.

    MISSION ACCOMPLISHED ^^:D:);)


    Schluss Worte:

    Vielen dank für den lehrreichen, erfolgreichen und spassig kurzweiligen Flugabend!!!

    An DRO & die IP's für die IDEE, PLANUNG und TECHNISCHE umsetzten.

    An Keule für die fachliche Theorie Kurzeinweisung zum IFF vorweg für alle!

    An meine Wingis für die erfolgreiche zusammenarbeit.
    An unsere nicht mehr weck zu denkende HUMAN GROUND/TOWER/ATC & AWACS LADY ZIRI!!!
    Und natürlich wie immer allen beteiligten Plioten dieses gemeinsamen Flugabends!!!


    MbKG


    BC

  • Guten Morgen!


    Ich suche noch ein ACMI zum Flugabend. Das im Archiv befindliche endet bereits nach kurzer Zeit.


    BadCrow?


    Gruß
    Dro16

    --------------------------------------------------------------------------------------------------
    Geboren zu fliegen, aber gezwungen zur Arbeit!

  • DEBRIEF FALCON 1


    Im 2-ship stiegen Keule und ich auf eine SWEEP Mission vornehmlich gegen Su-34/35 ins Rennen. Uns war zu dem Zeitpunkt noch nicht klar, was uns erwarten würde.


    Im Zielgebiet angekommen, kamen auch schon die ersten Gegner, ein 2-ship. Wir entschieden uns zu einem Break-Away, aufgrund der Geometrie flog ich den Break. Kaum passiert, bekam der Gegner Schiss und drehte um :P


    1.jpg


    Damit waren wir stark (knapp 20NM) separiert, Keule blieb im Pressing und wir flogen dem Gegner hinterher. Der machte aber keine Anstalten, umzudrehen, also beorderte ich vorerst einen CAP in Counterrotation, um unsere Kräfte nicht komplett aufzuteilen, sondern wieder zu bündeln.


    2.jpg


    Kaum war da ein 2. 2-ship an Gegnern , drehte auch das flüchtende erste um - die Hosenschisser waren ja jetzt in Überzahl und los ging es.


    3.jpg


    Ganz fies war noch, dass sich auch diese eine 2-ship gleich nochmal aufsplittete, ein Gegner defensiv drehte, der andere offensiv. Keule wurde in ein Bracket beordert, um zumindest ein Winkelproblem für den Gegner darzustellen.


    4.jpg


    Ich bekämpfte das weiter entfernte 2-ship mit einer Doppelattacke im M-Pole Manöver und drehte rechts raus, während Keule durch sein Manöver die herannahende erste Maschine "beschäftigte", die mich (gottseidank) rechts liegen lies


    5.jpg


    Bemerkenswert dabei war, dass mich die Su-34 bereits auf 27NM (!) mit R-77 beharkte! :huh::cursing: Da muss man Ruhe bewahren, denn das "M" erscheint dann recht bald. Ich griff auf 22NM an, da war die R-77 bereits auf 15NM an mich heran. Da ich ja einen Doppelschuss setzte, konnte ich erst nach dem 2. Abschuss rausdrehen - da war die R-77 auf <10NM heran!


    6.jpg


    Durch konsequentes Pumping und v.a. aber Corner Speed beim Rausdrehen kam sich aber nur auf ca. 1NM an mich heran. Bereits beim Runtergehen im Pumping hängte ich die Rakete ab!


    7.jpg


    In dem Moment drehte Keule ein und attackierte den Rest. Trotz guten Sortings hatte ich einen Doppeltreffer auf einer Su - dies war im Grunde gut, denn sonst wäre sie bloß gedamaged. So war sie zerstört. Keule griff die 2 an - Treffer, aber nur damaged.


    8.jpg


    Wir erinnern uns: Es gab ja 2 2-ships des Gegners. Das ursprünglich erste war noch immer im Rennen, flog aber defensiv. Das wussten wir zu diesem Zeitpunkt nicht eindeutig. Außerdem hatten wir bis jetzt "nur" einen Gegner eliminiert! Also bauten wir einen Grinder auf. Keule ging raus, ich drehte ein. Durch unsere unterschiedlichen Defensivwinkel musste sich der Gegner entscheiden... beide von uns konnte er nicht attackieren. Ich zerstörte die angenockte Maschine von Keule.


    9.jpg


    Dann entschied ich mich aufgrund des Radarbildes im Pressing zu bleiben und griff gleich die nächste Maschine an.


    10.jpg


    Da diese aber winkeltechnisch ungünstig flog, wechselte auf die nächste Maschine und übergab diese an Keule, der mittlerweile wieder offensiv war.


    11.jpg


    Hier machten wir dann kurzen Prozess - GRANDSLAM gegen 4xSu-34.


    12.jpg


    Wir nahmen die Formation wieder auf und flogen unseren SWEEP weiter. Knapp die Hälfte des Sprits war verblasen und wir haben von unseren 12 Slammern bereits 6 verbraucht!!!


    Kurz darauf tauchte die nächste Gruppe auf - ebenfalls wieder 2x 2-ship :cursing: diesmal Su-35.


    13.jpg


    Die eine Gegnergruppe flog on the beam, die andere blieb zusammen und offensiv. Wären Keule und ich beide offensiv an dieser drangeblieben, wären wir mit Sicherheit beide beschossen worden und hätten defensiv gehen müssen - ein gefundenes Fressen für die 2. Gegnergruppe, die unbehelligt dann ein Pressing fliegen hätte können. Also entschieden wir uns intuitiv für ein Break Away, wieder flog ich den Break.


    14.jpg


    Keule attackierte die offensiv gebliebene Gegnergruppe mit jeweils 1 Slammer und ging defensiv, weil auch 2 R-77 auf ihn unterwegs waren



    ich drehte ein --> und hatte plötzlich 4 Gegner :cursing::ohno: aber nur kurz, denn gottseidank waren Keules Slammer stark genug und seine Gegner gingen an den Schirm. Doch die 2. Gegnergruppe kam indessen eingedreht näher und hatte sich etwas aufgesplittet, sodass ich winkeltechnische Probleme hatte. Den einen Gegner hatte ich grad am Rand / Azimuth!



    16.jpg


    Ich entschied mich dennoch aus diesem Winkel heraus beide Gegner anzugreifen! Keule drehte inzwischen wieder ein, was die Aufmerksam der einen Su auf ihn lenkte. Dennoch kam eine R-77 wiedermal nahe ran!


    17.jpg


    Hier tauchte dann wieder ein Warping auf, das im Gegensatz zu letzter Woche meine Rakete mitmachte...


    18.jpg


    Hier war auch alles gut gegangen - GRANDSLAM 4x Su-35. :thumbup: Spritmäßig waren wir auf 3500 lbs unten und hatten 4 weitere Raketen verschossen. Ich hatte keine mehr, Keule noch 2 Slammer. Wir erkannten bereits auch dank Ziri 4x Mig21 am nächten Wegpunkt und entschieden uns, diese nicht mehr anzugreifen. Zu wenige Raketen, aber vor allem auch viel zu wenig Sprit, um einen Dogfight aufzunehmen.


    Danke an Keule für den super Flug! Es war ein sehr gutes Training mit harten Gegnern. Die Manöver waren gut, innerhalb von Sekunden hatten wir reagiert und nie die SA verloren!


    many thanks,

    stingray