Beiträge von BadCrow

    AFR Warhawk Flight Lead (feedback zum zweiten Versuch)

    So da unser / mein Ergebniss der letzten 1StGW Unternehmung,

    erschreckend und unbefriedigent aus ging.


    Startetten gestern Abend Hunter, Dagger und Ich leider nur zu dritt.:|

    In den von mir angebotenen, REPEAT of "10th 1StGW BMS 4.34 Flight"!


    Und das mit einem sehr versönlichen Ergebniss.


    In nakten Zahlen:

    18 Vipers verliesen nach TOS Sokcho AB

    16 Vipers kehrten nach erfolgreicher Aufgabenerfüllung Air to Ground nach Kangnung AB unbeschädigt zurück.


    2 Viper Piloten gingen aufgrund Flightlead Fehlentscheidung bei einem halsbrecherischen,
    2 vs 8 MIG-19 DogFight, buchstäblich baden.

    Aber fehler macht man im TRN ja um es im Einsatz dann besser zu machen!




    Auf jeden fall hatten wir drei, dabei richtig viel spass und gewannen auch wieder selbstvertrauen für die nächsten Abenteuer.


    Und weil wir gestern Abend noch Zeit und Lust hatten,

    stiegen wir gleich im Anschluss noch mal in Skocho in unsere F-16's

    und folgen ein erfolgreiches AAR TRN mit anschließender OverHead Landung auf Kangnung AB.



    Ich sag danke an DRO für die TE vom Dienstag (nach TOS gefolgen)

    wäre es zu keinem Luftkampf gekommen.

    Besonderen dank an meine Mitstreiter HUNTER und

    DAGGER (ein klasse Wingman) gerne wieder.


    MKG


    BC

    Unfallbericht WARHAWK11:

    Aus Pilotensicht LtCol. R.-BadCrow-J.

    Vorwort: Dieses mal war von Anfang an irgend wie der "Wurm" drin.


    RAMP Phase:

    Hoch motiviert und well prepared schwang ich mich ins Pit meiner Viper.

    Nach Anmeldung bei Sokcho Ground (Human) auf Backup 17,
    warfen wir Warhawks die Trubiene an und begannen wie gewöhnlich unsere PreFlightChecks.

    Hier der erste ungwöhnliche Erscheinung, alle Preselekted und auf der DTC gespeicherten MFD Setting wech.?!? :/

    (Bemerkung das muss nicht zwingen zum folgenem geführt haben!)

    Also wärent der PreFlight Checks auch noch die MFD Settings manuel im Pit wieder gefixed.


    Taxi & Arming Phase:
    Zum Taxi bereit gemeldet und zur Arming Zone R/W26 A1 gerollt.

    PreTakeoff Checks durchgeführt und nach Genemigung Sokcho Human Tower aufgerollt.

    Waren die WarHawk's Lined Up and ready & warten auf Start freigabe zu 1800 lokal GameTime.



    Start Phase:

    Nach cleares Kommando zum 3 Sec. delay - delayed AB T/O gegeben und los gerollt.

    Bemerkung: Cross Wind 300 - 14 KN

    Mussten mich meinen Rollweg bei noch unter 80 KTS via NWS korregieren lassen. --> kein Problem

    Ab 90 KTS NWS aus und weiter mit Seitenruder korregiert.

    Bei erreichen 185-195 KTS am Stick (wie "1000" mal zuvor) gezogen um auf 5-11° Pitch Up zu ziehen und abzuheben.
    DOCH dann das verfrühte ENDE des Warhawk Lead!

    Millisekunden nach dem das Hauptfahrwerk den Boden verlassen hatte: "BUMM" (RIP BC) :huh::cursing:;(

    Alle Steuerungs eingaben und Instrumentanzeigen, aus meiner Sicht, OK & I.O. for Cross Wind TakeOff.

    Bemerkung: Mein erster Verdacht R/W BUG,

    doch nach dem ich am selben Abend noch ein mal in mit selben Vorgaben erfolgreich von Sokcho 26 abhob.

    Bin ich mir da nicht mehr so sicher op es das gewesen sein kann!!! :/

    Zu mal ein Großteil der anderen flüge später auf Sokcho 08 erfolgreich und ohne Probleme zurückkehrte. :?:





    Schluss Wort:


    Manch mal greift man halt mal ins virtuell Klo:ohno:, shit happens keep fighting!

    Also wie bereits am Dienstag Abend angekünndigt,

    breche Ich Heute Abend zu einem MSN REPEAT auf meinem Server auf!


    Wer mit möchte gerne, Start Zeit zwischen 1900-2000 lokal German reallive Time.


    MbKG


    BC

    Witch der F-18 Stick Handel ist eigentlich nur ein schickes Gimick wenn Du F-18 wzB.: DCS fliegen möchtetes oder bereits machst.

    So weit ich es erkannt habe kommt nur eine Stick Funktion zum Orginal hinzu und braucht keine F-16.

    Sonst ist das ein rein optischer aufhübscher ein Deinem Virtuellen F-18 Pit und das für, was war das noch schnell, über 200 Euro?!?


    MbKG

    AFR Gemble 1 Flight

    Unser Auftrag war, in Vorbereitung eines von B-52 ausgeführten
    Luftschlags auf den feintlichen Luftstützpunkt Sakchon,

    mehre SAM System auszuschlallten.


    Mein team bestehen aus Anvil und Sneakpeak starteten mit den anderen Team's,
    pünktlich nach Vorgabe um 1800 lokal Gametime, vom Kimpo Int. Airport.
    Wenn auch nicht von der uns ursprünglich vom Tower zugewiesenen Startbahn 32L,
    sonder auf Grund meiner Unaufmehrgsamkeit, der 32R nach dem uns der Tower dies als folge erlaubte.


    Im anschluß verlegten wir via exitpoint Enkers ins zu gewiesene Zielgebiet und starten unseren Auftrag.

    Als taktischer Plan war gedacht das ich als Lockvogel mit 3-5 nm Abstand zwischen Mir und meiner 2 & 3
    in den bedrohungskreis der weitreichen und uns aus dem N2 Briefing bekannten SA-5 einzufliegen.

    Um so die Stellung bei Sokcho zum Feuern zu verleiten so das der von Nr.3 verschoßene HARM Lfk. sein Ziel auch findet.

    Ich lies Anvil den Schuss abgeben, da er mit der geringsten SEAD Erfahrung hier relativ Risiko los einen Treffer setzen konnte.
    Und so Sneakpeak und Ich im anschluss noch 4 HARM's für weit gefärlichere erwartete SAM System zur verfügung hätten.

    Leider versagte der Erste HARM meiner Nr.3 und der Zweite traf statt das Feuerleitradar der SA-5 das Barlock Überwachungssystem.

    Weswegen Ich leider einen moment zuspätt meinen HARM auf das Square Pair FC-RADAR abfeuerte, wärent meine Nr.2 durch das SAM System auf geringer Enfernung beschossen wurde und leider durch eine der SA-5 Lfk getroffen wurde.
    Er musste aussteigen und wurde einige Std. später vom CSAR Dienst wohlbehalten gerettet.

    Jedoch war es nun mit meinem Ursprünglichen Plan essig, nur noch ein HARM verfügbar konnt ich wenigsten die ebenso Sokcho abdeckenede SA-3 unbrauchbar machen in dem ich sie zwang auf mich zu schießen sekunden nach dem ich meinen letzten HARM auf das LowBlow Feuerleitradar der Stellung abfeuerte.


    Wir nun in AIR to AIR Rolle verlegten also Richtung Egress Piont, zwischenzeitlich versuchte ich eine MARK Piont Pos. einer SA-9 Stellung via DataLink an die anderen Streikräfte des Packages zu versenden. Was auch geklappt hätte wenn ich an das wechslen des Funkfrequnsbandes wvon VHF zu UHF gedacht hätte.

    Und dann passierte etwas unerwartetes und es wurde plötzlich wieder sehr Spannend, bei all der Ablenkung durch das DataLink.

    Übersahen wir im RWR das auftauchen einer Longtrack Überwachungsantenne SA-4 in unsere unmittelbaren Nähe und
    wurden so ohne Vorwarnung von der unbekannten SA-4 Stellung beschossen. Nur mit sehr viel Glück konnte ich, wärent ich das Package via TAC. UHF über die aufgepopte Bedrohung warnte, den auf mich zurasenden SA-4 Ganef Lfk auskurven,
    so das dieser mit nur wenigen 100 Meter abstannt an wir vorbei flog.

    Auch war gut das die Stellung nur den einen Schuß abgegeben hatte. So nun waren Wir wieder Wach und voll bei der Sache.
    Und bekamen wenig später den Aufrag von MC den B-52 Verband zum Ziel Sakcho zu begleiten.
    Kraftstoff dafür hatten wir gerade noch also auf zu den Bombern und nochmal zurück in die heise Zone.

    Im engen Verbandsflug navigierten wir die 4 B-52 zwischen einer sich überlappende SA-2, SA-3, SA-6 Stellung im Norden und der von uns gerade noch entdeckten SA-4 Stellung im Süden zum Ziel.
    Was wir nicht im Flug gesehen haben, war der Waffenabwurf der Bomber ca.40 nm vor dem Ziel als sie (nach ACMI)
    jeweils 11 AGM-86 CALCM's abwarfen. Leider erreichten die Abstandwaffen nie das Ziel.

    Nach dem erneuten Überflug von Sokcho nun mit den Bombern tratten wir den Rückflug in den Eigenen Luftraum an wo wir zur Übung noch einen Luftbetankung mit dem KC-10 TEXACO 11 durch führen sollten.
    Also bei Sentry (im Funk nannte ich immer Chalis :blush2:) die TCN Addresse und die UHF Freq. erfragt und
    aufgings zum über Kunsan AB orbiten Tanker. Wo wir uns wenige Minuten später hinter dem derzeit noch tankenen Cyborg Flight uns RADAR silence im abstand von 8nm bei TEXACO anmeldten.

    Und 2min spätter zur Precontaked pos. freigegeben wurden und unser tankmanöver starteten.
    Wir übernahmen jeder um die 5000 lbs und traten wenige minuten später den Heimflug zur OSAN AFB an,
    wo wir von Unsere freundlichen Tower Dame willkommen geheisen wurden und
    angewiesen wurden via OSCAR ILS auf R/W 265 R zu landen.

    Dabei kamen wir den KI-Flight Falcon11 sehr nahe der zeitgleich seinen Anflug auf OSAN vorbereitet,
    was aber mehr für den uns folgenen Warhawk1 Flight zu Problem werden konnte. (Was ich aber auch erst im ACMI erkannte.)


    Als bis auf den tragischen Verlust von Sneakpeak ein erfolgreicher
    knap 2 Std. Flug mit vielen packenen Momenten.

    Aber entscheide selbst, klickst du Link! Keine sorge
    hab die 2Std. soweit wie möglich zusammengeschnitten!


    Zum Schluß kann ich mich nur noch bei dem TE Bauer (DRO16),
    meinen Gambles Anvil & Sneakpeak und
    allen anderen 1StGW Mitstreitern des Abends bedanken. :s_danke::s_dafuer:

    Predikat: Ein sehr gelungener und weil spannend kurzweiliger Staffelflug Abend!!! :thumbup:


    MbKG


    BC

    Anbei findet Ihr eine Youtube Link, der zwar in English aber Hilfreich erklärt, was im neuen Falcon 4.34.

    So alles anders ist, incl. IFF, Comm's (Airport, Tanker,..., ect.)!



    Vielleicht findet der Eine oder Andere von uns, hier Antworten auf unser (warum geht das nicht mehr) Fragen. ? ! ;)


    PS.: Es ist eine nicht ganz unbekannter oder neuer Link, aber der Mann weiß wo von Er spricht. (denke Ich):/


    MbKG


    BC

    AFR Falcon (DEAD) Flight

    Kurz um nach dem erflogreichen Einstieg in die 3D-Welt des Falcon auf dem Staffelserver,

    ein gelungener und erflogreicher Flug mit Bärenstarker Wingman Besetzung.

    Spass an der Sache war garantiert!:nummer1:

    Mission name: Training 160719

    Mission Type: DEAD

    Flight Unique Id: Falcon1

    3 Ship Flight

    Ac type: F-16CM-50

    Contry: U.S.

    FLIGHT EVENTS

    Event Sneakpeek joined as Falcon12 at 13:40:03

    Event BadCrow joined as Falcon11 at 13:40:04

    Event Toschi joined as Falcon13 at 13:40:05

    Event SA-5 Missile launched at BadCrow 14:20:57

    Event SA-5 Missile launched at BadCrow 14:21:53

    Event SA-5 Missile launched at BadCrow 14:22:11

    Event DPRK Square Pair destroyed by Toschi at 14:24:02

    Event DPRK Bar Lock B destroyed by Toschi at 14:25:36

    Event DPRK Flat Face destroyed by BadCrow at 14:30:50

    Event DPRK Straight Flush destroyed by Sneakpeek at 14:31:19

    Event BadCrow landed at 15:12:17

    Event Toschi landed at 15:12:25

    Event Sneakpeek landed at 15:13:28

    Event Sneakpeek exited from Falcon12 at 15:17:07

    Event Toschi exited from Falcon13 at 15:17:20

    Event BadCrow exited from Falcon11 at 15:18:02


    Aber von Anfang an:


    Ersten positive Erfloge am Dienstag waren

    A: Wieder Kurz und Klare Comms die den Rampstart bis zum Taxi sehr kurzweiig machte. (nach nur 5 min auf dem Weg zur Arming Zone)

    B: Daraus resultierte ein Takeoff nach TOS, exakt zum 1400 Local, wie gebreift.:thumbup:

    Also ging das gesamte Package wie an der Perlenschnur im abstand von jeweils 1min in das PUSAN DEPARTURE via Ex.P. KORAV.

    Und nutzte die Tansit Strecke zum Pushpiont zur Ermittlung der, vom MC des Flights oben beschrieben, erkenntnisse.


    Dort dann Angekommen Enddeckt und Meldete Ghostwalker (Ziri wieder Top) auch schon die ersten Feindkontakte,

    auf die der Gamble Flight sich auch gleich stürtzt.


    Wir die Faclon's informierten also die TASMO Abteilung im Package, das wir mit Hoher Geschwindigkeit die SA-5 Bedrohung wegräumen und

    wenn das geschehen die Freigabe zum weiterflug mit Teilen.


    Taktik für die MUD 5 Bedrohung:

    Lead ist der Köder und Nr.2 und 3 folgen mit 5 NM Abstand als Jäger.:sarcastic: Das klappte dann auch ganz gut,

    Nr.3 hatte als erster das FL-RADAR SA-5 mit dem HARM aufgeschaltet, weswegen er von mir die Feuerfreigabe bei ca. 30 - 40nm zum Ziel bekam.

    Nach einigen wenigen bangen min. schlug seine erster HARM in das Square Pair ein MUD 5 Geschicht.:vinsent:

    Leider gab ich Sekunden vor dem Treffer Nr.3 den Befehl einen Zweiten HARM auf die Stellung abzufeuern.

    Doch auch dieser fand ein Strahlendes Ziel in der SAM-Site und traff die BAR-LOG B der Stellung. Well Done Sir.

    Das restliche Package über die Enwicklung informiert, konnten nun die TASMO's zu Ihren Zielgebieten weiter fliegen.


    Nr.3 nun Arizona wurde in die Air To Air Höhensicherung eingeteilt und Nr.2 und Ich machten uns auf die Such nach der versteckten SA-6 Site.

    Diese war aber äusserst abgebrüht und blieb bis auf intermittent Strahlende Flat Face Antenne Silence!!!

    Da fiel mir aber wieder ein was ich in den Falcon Doc's gelesenhatte,
    wenn man das Zielsuch Radar einer Stellung ausschaltet zwingt man die KI der SAM - Site mit der Zielbeleuchtung und Verfolgungsantenne aktiv zu gehen.

    Und das funktionierte ausgezeichnet als mein HARM in das Flat Face einschlug, aktivierte der SA-6 Kommandant die Strait Flush Antenne,

    die meine Nr.2 mit einen Snapshoot Ausschalten konnte. Well Done :thumbup:

    Mission eigentlich erfüllt aber erfassten Wir zwischen zeitlich immer wieder eine SA-10 Site in NordWestlicher Richtung auf.

    Was Ich als mögliche zusatz Bedrohung für den Landanflug auf SOKCHO AB (RKND) für die Force vermutete.

    Also versuchten wir, wärend die TASMO's Ihre Boote attakierten, die Genaue Possition dieser Stellung via HAD und RWR zu ermitteln.

    Diese konnten aber innerhalb von 80-90 nm im Umkreis nicht lokalisiert werden und somit für das Package keine Gefahr darstellte.


    Argo da wir zwischenzeitlich unseren Gamble Flight (FighterSweep) verlohren hatten, über nahmen wir die Höhen Sicherung der SOKCHO AB und

    zogen in 21000 - 23000 Fuß unser Bahnen.

    Identifizierten mit Unterstützung von CHALIS (KI-AWACS) eine 4 Ship. AN-24, Singel Ship A-50 und

    einige vereinzelte Jammersignaturen (vermeintliche Fighter) im Norden und Nordwesten der DMZ.

    Wir sichereten den Luftraum im Umkreis von 30 NM um SOKCHO AB ab, den diese Kontakte nicht bis zur Rückkehr aller Verbündeter Kräfte verletzten.


    Nach dem nun auch der Plasma in Begleitung des Warhawk zur Landung anflogen,

    meldeten Wir Falcon's uns RTB bei CHALIS und landeten VFR auf der R/W 14 SOKCHO.

    Nr.1 und Nr. 3 als 2 Ship dicht aber sicher gefolgt von Nr. 2


    In den Worten von Tom Cruse in TopGun: " ich sah darin keine Risiko also tat ich es" ^^


    Alles in allen danke an alle beteligten und den TE Bauer!



    Schlusswort:

    Wir sind wieder einen Schritt weiter,
    also last uns am Ball bleiben und nicht die Hoffnung in den neuen Falcon verlieren.


    Ist ja schließlich nicht der erste Umstieg auf einen neunes Update,

    in unserer mehr als 15. Jährigen 1StGW VFW Geschichte!!!

    Erholsamen Urlaub, sehr schade gestern dein Ende. Hoffe Du konntest den Fehler der zum Triebwerksbrand führte nach vollziehen? Bis die Tage 😉

    Erstes MSN Feedback von Gamble12

    Ich fand die MSN tortz der eins zwei Startschwierigkeiten, Klasse gemacht.

    Und der richtige Zeitpunkt für eine Einsatzflug Herrausforderung ist auch richtig gewählt gewesen, denke Ich.


    Die Auftrags Umsetztung, denke ich, auch recht soliede!


    Ein umfänglicher auswerte Bericht erfolgt von Mir, wieder ein mal in Bild und Ton via. ACMI Video!
    Es wird vorraussichtlich in den nächsten 3-4 Std. auf meinen Kanal zur Verfügung stehen.

    Update mit Video Link folgt asap. ;)


    Vielen dank für die geleiste arbeit bei der MSN Erstellung &
    an alle beteiligten Kameraden des 1StGW VFW!

    Ja was soll ich noch sagen als,


    das war ein sehr coole trainings mission,
    bei sehr warmen Reallive Bedingungen! (für Nord Europäer) 8)


    Auch ich, wie alle, hatte diverse Systemfehler wärend des Fluges als Herrausforderung.
    Und ja bei mir war auch das Fuelleak involviert.
    Aber ich habe die Viper trotz all Ihrer ("vom MC programierten) Macken sicher in KWANGJU Notgelandet!


    Aber warum soll ich weiter schreiben, wenn doch Bilder mehr sagen als Worte. :winki:


    Link zum Video (auch in 4k)https://youtu.be/9l37gXS9SqI


    Feedback für dem TE Bauer, MC: Klasse Idee und Umsetzung!!!
    Emerg. Situationen like in real (one by one until warsed case)!!! :thumbsup:


    Leider hatte es bei nicht allen wie geplant funktioniert, aber für den ersten Schritt!! :thumbup:


    Danke für Deine Mühen Keule & danke an alle beteiligten bei diesen Tropischen Bedingungen.


    Gerne wieder,


    MbKG


    BC

    ?(?(?(
    Das ist dann aber wirklich seltsam.
    Und ausser der Urfalcon 4.0 war noch nichts installiert?
    Weil eigentlich sollte der Homeinstaller es sonst regeln!?
    ?(?(?(