2020 - 11 - 17 ... "Return Home"

  • Nachbereitung


    Im Debriefing wurde Kritik laut, der Pilot C. wäre am Tanker "genötigt" worden...


    Ich halte dazu fest:


    - Die Anmeldung des 2-ship fand gem. ACMI-Auswertung um 02:36:30 statt (s. Anlage1)


    - Die Abmeldung der No.2 wurde um 02:54:30, auf den "Wunsch" des C/O hin, durchgeführt (s. Anlage 2). Es gab eine zeitgerechte Warnung, dass der Flight Satan 5 mit wenig Sprit auf dem Weg zum Tanker war, approx. 50 nm out.


    Bedeutet, der Tankvorgang, zu diesem Zeitpunkt noch nicht abgeschlossen, lief bereits 18 Minuten!


    Ich muss davon ausgehen, dass ein 2-ship im Status "CR" einen solchen Vorgang in max. 10 min durchführt!


    Wenn nicht, ist üben angesagt!


    Der C/O

  • Bedeutet, der Tankvorgang, zu diesem Zeitpunkt noch nicht abgeschlossen, lief bereits 18 Minuten!


    Ich muss davon ausgehen, dass ein 2-ship im Status "CR" einen solchen Vorgang in max. 10 min durchführt!


    Wenn nicht, ist üben angesagt!

    Unfassbar, wie schnell diese 18 Minuten vergangen sind! Üben ist das Stichwort, wäre auch zu leicht, wenn nach dreijähriger Abwesenheit alles rund liefe :)

    Ich möchte allerdings zumindest anmerken, dass bei mir gefühlt ein "weg da, wir kommen jetzt" ankam. Und möchte anregen, hier die offene Kommunikation/ Abstimmung zu wählen. Evtl. auch noch feste Tank-Zeitslots je Flight?

    Insgesamt ein toller Flugabend für mich, wir waren um kurz nach 22:30 "end mission".

    Ich würde gerne noch den Vorschlag machen, sich zu Beginn des Flugabends bereits auf dem Server zu connecten. Beim Fußball-Training bei uns heißt es: "Um 19 Uhr umgezogen aufm Platz". ;)

    Dies würde uns viel Zeit sparen, denke ich. Für mich hat sich bereits das folgende Vorgehen etabliert:

    - 19:00: Reboot Internet-Router
    - 19:05: Reboot Rechner, im Anschluss Test der Achsen am HOTAS

    - 19:15: Validator, MFDE, BMS starten und Unterlagen bereitlegen

    --> Wenn dann zb. um 19:15 der Server hot geht, wäre der Connect bis 19:30 locker machbar, sogar etwas Puffer zum Korrigieren des Theaters wäre möglich.


    Freu mich schon sehr auf nächsten Dienstag.

  • Gefällt Mir!
    Da auch Ich dieses mal, dem Fehler Teufel über denn Weg lief!:eeeek::hmmz:
    Was dem Cyborg und mir fast den Flugabend gekosstet hätte! :blush2:

    MKG


    BC


    PS: Video Beweis bin ich Euch noch Schuldig, comming soon!

    The price of freedom is eternal vigilance!
    (Zitat: Thomas Jefferson)
    signatur_badcrow.png

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von BadCrow ()

  • Mission Report Panther 5.2 STRIKE MISSION

    Joker,Bflat,Corran


    Die Mission war ja eine Wiederholung zur Vorwoche also sollte eigendlich alles normal laufen.Je ne iss Klar.

    Das interen Briefing von Joker geführt war sehr gut und hat uns gut auf die Mission vorbereitet.

    Startup,Taxi und ab in den Abflug.Alles Normal gelaufen aber dann verloren wir unseren Lead Joker weil er probs mit dem Internet hatte.

    Sehr schade er hätte uns bestimmt noch einige Tipps geben können um Fehler zu Vermindern die bald folgten.

    Auf nach Gallivare zum Ils Anflug.Ich wollte dieses mal ohne irgendwelche hilfspunkte das Radial fangen und dann später auf den ARC fliegen.Irgendwo habe ich einen falschen Bezug von dem Radial 90 zu Gallivare geflogen und das hatte zur folge das wir den Arc nochmal neu Anflogen.Beim 2. mal hat es dann sehr gut funktioniert.

    Dadurch war die gesetzte TOS einfach nicht mehr zu halten.Trotzdem haben wir unseren Strike geflogen und warfen im CCRP Mode und aus einem kurzem Tieflug unsere Bomben auf das zugewiesene Ziel.Corran bestätigte das alle geforderten Ziele Zerstört wurden.


    Als wir uns auf den weg zum Air Refuel machen wollten tauchten die Mig21 und die A50 auf.Ein Blick auf unseren Fuelstate (4500lbs) sagte mir das wir diesen Air to Air Attack nicht aufnehmen sollten zumal die Mig´s Outbound waren.Also weiter zum Tanker.

    Den Tanker haben wir gut gefunden und ich konnte auch gut Sprit fassen.Corran hatte etwas mehr zu Kämpfen weil der Tanker auch noch in einen Turn ging.Dafür muss man schon öfterts Tanken Trainieren.

    Dazu kamen dann noch unser Chef und Hunter die Quasie nur noch mit Luft im Tank ankamen und dringend Sprit fassen mussten.

    Gut das der Tanker funktioniert hat ,hätten wir sonst vielleicht eventuell 2 F-16 Verloren weil der Alternate zu weit weg gewesen wäre?

    Also Tankte Corran nur das nötigste um nach Kalixfors zu kommen.


    Nach Kalixfor übernahm dann Corran den Lead.Auch hier war es bedingt durch das schlechte Wetter nicht ganz einfach die Anflug Prozedur Perfekt durchzuführen.Aber ich fand Corran hat das wirklich gut hinbekommen.

    Beim Endanflug musste ich nochmal als ich Kalixforx in Sicht hatte auf die 18 einschwenken weil ich 190 eingestellt hatte.

    Dann im Short Final ist mein USB Hub Verloren gegangen was zur folge hatte das ich nicht mehr Steuern konnte und mein Falke abgestürzt ist.Ich konnte nur noch mit dem Taskmanger Windows beenden.Der Anfangsverdacht das unser Katzen ihre Pfoten im Spiel hatten bestätigte sich nicht.Durch meine Umbauphase auf den neuen PC ist wohl ein Kabel nach unten gefallen was ich dann mit den Rudderpedalen selbst rausgezogen habe.

    Oder hat Corran mir den Bordmechanikern eine Wette laufen und mich Sabotiert;) Nee...


    Alles in allem ein Wunderbarer Flugabend mit Joker und Corran der uns wieder ein Stück Sicherheit gibt.

    Danke an meine Kollegen Joker und Corran.Immer wieder gerne.


    P.s.: Ich muss davon ausgehen, dass ein 2-ship im Status "CR" einen solchen Vorgang in max. 10 min durchführt!


    Der Vergleich hinkt ein wenig nach einer so langen Auszeit.Dann könnte man auch sagen Fuelmangement sollte man im CR Status schon beachten;)


    Ich mach mich mal vom Acker Sir


    Greets Bflat





  • Debrief, Cobra 3 3!


    Durch den Ausfall von ANVIL hat kurzerhand Sneakpeek den Lead übernommen. Beim Internen Briefing alle Ziele hat jeder seine und auch die Ziele des anderen abgespeichert. Als erstes wollten wir die SA10 ausschalten. In der nähe der SA 10 war auch eine SA11 was die Sache sehr erschwerte. Wir haben uns im Schutz der Berge herangeschlichen aber die war leider auf der anderen Seite uns die SA 11 war da, wir hatten einfach keine Chance. Beim zweiten Anflug hat mich eine Rakete (ich dachte ne SA11) getroffen(war eine SA14) und ich hatte totalen Systemausfall. ich konnte meine Maschine austrimmen und bei 280-300 Knoten ganz gut fliegen. Sneakpeek hat durch die Kurverei und Anflüge einiges an Sprit verbraten und mußte aufgeben da bei Ihm der Sprit ausging. Zum Tanker war es zu weit, ich brauchte einen Flughafen wo ich landen kann also bot sich BODÖ an. Gesagt, getan, Sneakpeek macht auf Bodö ein Hot Pit Refuel, stieg wieder auf und kam zu mir um mich nach BodÖ zu leiten. Es lief alles Gut, nur als ich kurz vor dem Flughafen war und meine Geschwindigkeit verringern musste, wurde meine Maschine unsteuerbar, stieg hoch in den Stall, einmal konnte ich Sie noch einfangen jedoch beim zweiten Versuch musste ich aussteigen.

    Ich bin aber kurz vor der Küste ins Meer, die Chopper waren schnell da, fischten mich so schnell raus, sodass ich gar keinen Schnupfen bekam.;)


    War toll wieder mit zufliegen, viele Teilnehmer, Tolle TE.


    Danke an Alle.


    lg.opasi:)

  • AFR Satan5

    Pilots: Dro16, Hunter


    Der Flug wurde in abgeänderter Form vom letzten Dienstag wiederholt.

    Das Briefing dieses mal wieder erfreulicher weise mit Starker Besetzung der Flights.

    Auch das Flightinterne Briefing hatten wir schnell durch und so ging es in ungewohnter

    weise schon sehr schnell in unsere Vipern...:thumbup:


    Der Start auch sehr diszipliniert und der Towerfunk mit Human Dro16 fast Perfekt.:thumbup:

    Alle Flights On Air und so machten wir uns auf den Weg nach Galivare wo wir den

    ILS Approach übten. Lief sehr sauber trotz Dro Wetter...;)

    Dieses mal keinerlei Probleme mit den Wp`s oder sonstigem.

    An WP6 machten nahmen wir dann die Nase runter und gingen in den Low level über.

    WP7 hatten wir zwar keine Präzision STPT gesetzt, jedoch die MK82 im CCIP auf

    die Feindlichen Radare abwerfen sollte kein Problem sein.

    Am Zielgebiet angekommen, suchte ich kurz die Radare mit dem TGP und schon

    ging es los mit Bombs away. Ein 2.ter Anflug dann nochmal für das nächste Radar

    und schon war Ruhe im Gebiet.8o

    Dann ging es schon Richtung WP8 wo wir die Mig29 erwarteten. Da ich etwas vor meinem Lead war,

    machte ich einen kurz Turn und war damit wieder in Formation. Die A50 hatten wir sehr schnell

    im FCR ausgemacht, die Mig`s kamen dann kurz darauf. Jedoch legten diese ein sehr seltsames Verhalten

    an den Tag. Als sie uns sahen drehten sie und gingen Tief. Eine Verfolgungsjagd sparten wir uns diesmal und

    beobachteten sie dann. Als wir auf Gegenkurs waren drehten sie wieder auf uns ein und das Spiel begann von vorne.

    Da dann der Fuel im Joker Bereich kam, drehten wir ab und machten uns auf den Weg zum Tanker.

    Am Tanker war noch ein Flight und der machte uns aber dann Platz,(wurde in einem vorherigen AFR ja schon berichtet.)

    Mein Lead dieses mal sehr schnell am Tanker.:thumbup:

    Ich hab diesmal einen neuen Rekord aufgestellt, 5sec. und der Sprit lief in meine Tanks...8)

    Nach dem Tanken dann abgemeldet und Richtung Kalixfors.

    Da ich noch etwas vor meinem Lead war gab er mir den Befehl uns zum Ils zu führen.

    Einstellungen gemacht und als ich fertig war der Horror," Falcon BMS reagiert nicht mehr"...:cursing:

    So musste mein Lead alleine den Heimflug antreten.

    Auf dem Server sah ich dann das ich aber noch "Online" war, sehr seltsam...:/

    Das Debriefing war dann wieder sehr interessant zu hören wie es den anderen Flights so erging.


    Hat wieder mal sehr viel Spaß gemacht...:thumbup:

    Danke an Dro16 für die Te, Human Tower, Lead und MC...:thumbup:

    Danke an alle die dabei waren.:thumbup:


    Gruß Hunter 8)