Operation "FLAMING DART"

  • An alle Piloten!


    Ich bitte um eine frühzeitige Anmeldung zu diesem Unternehmen. Flugplan = offen!


    Hintergrund ist eine noch festzulegende Teameinteilung, der Ablauf ist ähnlich des Air-Schach welches wir mit Jaws durchführen durften.


    Rahmenbedingungen folgen - stand by!


    Gruß
    Dro16

    --------------------------------------------------------------------------------------------------
    Geboren zu fliegen, aber gezwungen zur Arbeit!

  • Zur Festlegung der Teams benötige ich eine Übersicht der Teilnehmer.


    Bitte im Flugplan eintragen.


    Lage und Auftrag folgen spätestens Dienstag, somit bleibt für die Taktiker noch genügend Zeit die Umsetzung der Aufträge sicherzustellen und ggf. der Gegenpartei ein "Bein zu stellen".


    Suche noch freiwillige "Einsatzplaner/Obertaktiker". :D


    Gruß
    Dro16

    --------------------------------------------------------------------------------------------------
    Geboren zu fliegen, aber gezwungen zur Arbeit!

  • Teameinteilung, Stand: 241900Ajan14



    Blau
    - Freelancer
    -------------------
    - Varion
    - Ghostrider
    - Dro16
    - Fireball


    Rot
    - Jaws
    - Bflat

    -----------------
    - Opasi
    - TheWitch
    - Corran


    *Fettdruck = Verantwortlich für die Einsatzplanung


    Weitere Zuordnung von Piloten gem. Anmeldung.


    Lage und Auftrag der beiden Teams gem. Anlage mit der Bitte um Auswertung. Zugangsdaten folgen per PM!


    Weitere Einzelheiten, hier für unsere NCR-Piloten, s. Flugplan.


    Good Luck!


    Der C/O



    Änderung 30.01.14


    - Password Red: WONSAN
    - Password Blue: OSAN

  • An alle Teilnehmer der Operation "FLAMING DART"!


    Mit Unterstützung der chinesischen Satellitenaufklärung konnte die "rote Seite" wertvolle Informationen für ihre Einsatzplanung gewinnen.


    Ich bitte die in der Anlage aufgeführten Auswerteergebnisse mit in die taktische Planung aufzunehmen.


    Achtung: Das Ergebnis wurde durch "Informanten" auch der Gegenseite zugespielt!


    Good Luck!


    Der C/O


    Dateien

    --------------------------------------------------------------------------------------------------
    Geboren zu fliegen, aber gezwungen zur Arbeit!

  • Achtung!


    Auch der US-Geheimdienst war nicht untätig und hat wichtige Informationen bezüglich der "roten Kräfte" zusammengetragen.


    Ein Agent unter dem Decknamen "E. Snowden" hat sich hierbei besonders hervorgetan.


    Mit der Bitte um Auswertung und Berücksichtigung bei der Einsatzplanung.


    Der C/O


    Dateien

    • Lageinfo_blau.pdf

      (320,02 kB, 125 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    --------------------------------------------------------------------------------------------------
    Geboren zu fliegen, aber gezwungen zur Arbeit!


  • Lageinfo für das Team "ROT".


    - Jaws
    - Bflat
    - TheWitch
    - Corran
    - Opasi


    Mit der Bitte um Auswertung und Berücksichtigung.


    Der C/O

    Dateien

    • Flug Rot.docx

      (1,27 MB, 153 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    --------------------------------------------------------------------------------------------------
    Geboren zu fliegen, aber gezwungen zur Arbeit!


  • Achtung Team BLAU!


    - Freelancer
    - Varion
    - Ghostrider
    - Fireball


    Letzte Lageinformation zur "Operation "FLAMING DART" als PM.


    Die mit der taktischen Planung betrauten Piloten bitte auswerten und im Einsatzprofil berücksichtigen!


    Der C/O

    --------------------------------------------------------------------------------------------------
    Geboren zu fliegen, aber gezwungen zur Arbeit!

  • Guten Morgen,


    für die Auswertung der gestrigen Operation benötige ich noch einige Daten:


    1. Debriefing vom 1. Flug Freelancer, Varion, Fireball
    2. Debriefing vom 1. Flug Witch, Jaws
    3. Waren Jaws und Corran beim 2. Flug dabei?


    Gruß
    Dro16

    --------------------------------------------------------------------------------------------------
    Geboren zu fliegen, aber gezwungen zur Arbeit!

  • Sir
    Debrief der Roten.


    "Kuum-Ni Tower,Falcon1 threeship F16 ready for rolling Takeoff".
    So fing ein spannender Flugabend an.


    Hochmotiviert gingen alle ans Werk und doch kam es im ersten run zu Fehlern die man im nachhinein mit Übereifer und Unvernunft erklären könnte.Auf der anderen Seite möchte ich aber auch erwähnen das man in vielen momenten des Abends gesehen das unsere Ausbildung doch auch Früchte trägt.Das meiste wurde gestern schon besprochen deswegen fasse ich mich kurz.


    Unserer Taktik ist bedingt das eine SA6 im Zielgebiet nicht down war etwas ducheinander gekommen.Dazu kam eventuell noch die Ablenkung durch 4 SU25 in unserem Gebiet.Gute Idee Freelancer.Für den ersten Run bleibt folgendes zu erwähnen.Sehr gute Leistung unserer Brückenkiller TheWitch und Opasi die ihre Ziele sauber zerstört haben.Am ende des ersten Runs war dann leider unser gesamte Truppe aufgerieben worden.
    Bflat durch SA6,Corran durch Trümmer einer Su25,Opasi durch Mig21.Was Jaws und TheWitch runter holten ist mir nicht bekannt.
    Im zweiten Run waren dann nur noch Opasi,Witch und meine wenigkeit am Start.Witch wurde beauftragt die letzte SA6 zu vernichten damit Opasi und ich die Bodeneinheiten Angreifen konnten.Das klappte dann wirklich gut.Opasi und ich flogen einen Bogen um die SA6 die dann von Witch sauber Zerstört wurde.Der weg war frei und wir gingen auf die Jagt.Interessant war zu beobachten wir es zu einem Gefecht unserer Truppen die komischerweis von Norden nach süden zogen gegen die Blauen Truppen kam.Die unterstützten wir dann und liesen alle unsere 65er auf sie niederprasseln.Anschliesend, nach dem Opasi mahnte die Zeit zu beachten flogen wir zügig zurück zur Homebase und landeteten alle in Kuum-Ni.


    Resümee des Abends.
    Toller Flugabend mit Klasse Piloten und guter Stimmung.Auch wenns nicht für alle Optimal lief so glaube ich doch das es allen sehr Viel Spaß gemacht hat.Und aus Fehlern lernt man....früher oder später :winki:


    Vielen Dank an Jaws :thumbsup: für seine planung im vorraus,und an den rest unserer Truppe Opasi,TheWitch und Corran.


    Es war mir eine EHRE Freunde. :thumbsup:


    Lg Bflat

  • Sir´s!


    Kann mich den Worten unseres Leads LtCol.Bflat nur anschließen. Es war ein sehr Gut vorbereiteter Flugabend, das Briefing von Jaws war sehr interessant und informativ. Wir hatten alles so toll besprochen und aufgeteilt, jedoch im Einsatz gelten andere Gesetze. Für mich die Lehre aus der Geschichte,: nicht zu Gierig sein.
    lg.opasi :winki:

  • An alle Piloten der Operation „FLAMING DART“!


    Unser Oberkommando hat in einer kurzen Mitteilung die Ereignisse vom 28.01.2014 wie folgt zusammengefasst.


    PUSAN Air Base
    HQ 1st US Infanty Division, „Big Red One“
    Planungsstab


    DTG: 291800LOC


    Das Oberkommando gibt bekannt!


    Trotz aufopferungsvollem Kampf gelang es den im Bereich der Brücken P`ANMUN und CHUNGSAN-DONG eingesetzten Kräfte nicht den Feind zum Stehen zu bringen.


    Den Aggressoren fiel eine unbeschädigte Brücken in die Hand, welches ihren mechanisierten Einheiten ein schnelles Überwinden des Flusses IMJIN ermöglichte und zur Einrichtung eines starken Brückenkopfes führte. Alle Versuche zur Rückeroberung blieben bisher ohne Erfolg.


    Den eigenen Truppen war es dadurch nicht möglich, zeitgerecht eine neue südliche Verteidigungslinie aufzubauen.


    Es ist davon auszugehen, dass der Gegner nach heranführen frischer Kräfte seinen Angriff fortsetzen wird - der Weg nach SEOUL ist nun offen.


    Ausschlaggebend für den Durchbruch war eine nicht zeitgerechte bzw. mit „Fehlwürfen“ versehene Bombardierung durch unsere Luftstreitkräfte. Eine Untersuchung wurde eingeleitet.


    gez.
    William C. Mayville, Major General



    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



    Als Autor dieses Einsatzes habe ich eine intensive Nachauswertung durchgeführt.


    „Konnten wir den gestellten Auftrag erfüllen?“


    Absicht ist es nicht einer Partei oder einem Piloten „Fehler in der Umsetzung“ vorzuwerfen, vielmehr sollen taktische Denkanstöße vermittelt werden.


    Wichtig ist mir, dass wir Spaß an unseren Unternehmungen haben, aber, dieses sollte nicht vergessen werden, uns auch weiterentwickeln wollen. Dazu gehört eine Aufarbeitung der Geschehnisse vom 28.02.14. welche deutlich machen, dass es einige „Besonderheiten“ gab, deren Nachbereitung jedem Team/Piloten für zukünftige Projekte dieser Art als eine Art "Hilfestellung" dienen soll.


    Der C/O


    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    --------------------------------------------------------------------------------------------------
    Geboren zu fliegen, aber gezwungen zur Arbeit!


  • Rückblick des C/O auf das


    - Air-Chess – part II “Operation FLAMING DART”


    und


    - Das Training unserer neuen Piloten


    am 28.02.2014


    Mit jeweils 5 Piloten ausgestattet gingen die Parteien „Rot“ und „Blau“ ins Rennen. Die Aufträge waren gleichlautend, sollte zunächst der Rückzug eines InfBtl durch die zeitgerechte Zerstörung von Rückzugsbrücken unterstützt werden. Es galt dann die „gestauten“ Feindkräfte vor den Brücken anzugreifen, hier waren mit Schwerpunkt die Kampfpanzer und das nachrückende PionierBtl die Hauptziele. Der Schutz des eigenen Flugplatzes hatte während des gesamten Zeitraumes oberste Priorität. Kein einfaches Unterfangen die Aufträge mit max. einem 3- und 2-ship durchzuführen. Es konnten bis zu drei Missionen geplant werden, das Ende auf mit 22:30 Uhr (Menschenzeit) festgelegt.



    Die Teams:


    Red: Jaws, Opasi, TheWitch, Bflat, Corran


    Blue: Freelancer, Varion, Fireball, Ghostrider, Dro16


    Rahmenbedingungen und Lage dieses „Red vs. Blue“ waren vorab verteilt worden. Die Leads hatten dann eine Einsatzplanung vorzunehmen, ihre Kräfte zu „Briefen“ und in den Einsätzen möglichst viele „Punkte“ zu sammeln. Eine direkte Konfrontation zwischen den Humans sollte zunächst vermieden werden, war aber nicht ausgeschlossen. Der Verlust der eigenen F-16 wurde mit 50 Minuspunkten „bestraft“, dies galt es wann immer zu vermeiden.



    Einige Stichpunkte zu den Flügen der Partei „Blau“.


    1. Einsatz


    Der Einsatz unserer Vorhut sollte die aktuelle Lage im Bereich der Übergangsbrücken klären. Waren die eigenen Kräfte bereits östl. des Flusses, wo waren die nachrückenden roten Verbände, gab es eine SAM-Bedrohung in der Area?


    Anschl. sollte der Strike, nach „Picture clear“ um 09:55LOC die beiden Übergangsbrücken zerstören.
    Der Kampf mittels AGM-65 gegen die „gestauten Kräfte“, hier gegen Kampfpanzer und Pioniereinheiten, sollte die notwendige Entlastung unserer Kräfte bringen.


    Es zeigte sich, dass die mobilen SA-6 Systeme ein unerwartet schwerer Gegner war. Trotz Einsatz einer Vielzahl von AGM-88 konnten diese nicht bekämpft werden. Die Lageinfo für die nachfolgenden Striketeile war unklar, dieses sollte sich beim Einsatz von Ghostrider im Bereich der Nordbrücke rächen. Von den festgelegten Brücken konnte nur eine um 09:53:30LOC mittels GBU zerstört werden, die Nordbrücke blieb unbeschädigt.


    2. Einsatz


    Nach Rückkehr zum Homeplate SUWON erfolgte aufgrund der Ereignisse vor Ort eine Lageauswertung und neue Einsatzplanung. Der Schwerpunkt lag jetzt auf dem Ausschalten der SA-6 Bedrohung, der Zerstörung der 2. Brücke sowie dem Kampf gegen die AG-Nachfolgekräfte.


    Dieser Einsatz lief erfolgreich, wir konnten 14 AG-Ziele zerstören – good job! Pünktlich um 22:30 Uhr beendeten wir diesen Run ohne Verluste auf SUWON, welche in der Zwischenzeit mit Teilen des AAA-Btl´s die Runway blockierte und uns die Landung erschwerte.


    Fazit


    Aufbauend auf den Erkenntnissen der beiden Flüge des „Air-Chess“ gilt es jetzt, diese in weitere Einsätze dieser Art aufzunehmen. Der Grundgedanke und somit die Spannung Human vs. Human wird angenommen und bereichert das Fluggeschehen mit dem Falcon.


    Ich bitte um Beiträge zur Einsatzgestaltung, Feinheiten oder auch Ergänzungen zu den Rahmenbedingungen. Festzuhalten ist, der Server hatte beim Einsatz von 10 Piloten, mit zwischenzeitigem Aus- und Wiedereinstieg, keine Probleme. Wir wollen jetzt versuchen die Grenze auszuloten und im nächsten Run die Teilnehmerzahl auf 14 zu erhöhen. Ein tolles Event welches wir wieder aufgreifen werden. :thumbup:



    Mein Dank an beide Teams für die faire Umsetzung, an Freelancer und Jaws für die takt. Gedankenarbeit und Laedfunktion. Ich denke wir hatten einen kurzweiligen und spannenden Flugabend. :thumbup:


    Für mich als C/O fünf "interessante" Beobachtungen:


    1. Abseits unserer Trainingsflüge gibt es bei diesen Flügen einige „Eigenarten“, welche der Situation und dem Zeitdruck begründet sind. Es gilt aber auch hier, die mühsam erworbenen Prozeduren anzuwenden, koordiniert aufzutreten, die notwendige Ruhe zu finden und unser Handwerkzeug und somit die Basics (GBU-Einsatz, Datenlink, Kommunikation) zu beherrschen. Der Auftrag ist Vorgabe, alles weitere nur Beiwerk.


    2. Der „Jagdtrieb“ ging wieder mal durch.


    Die „Roten“ verloren insgesamt 3 Maschinen beim Kampf gegen Su-25 bzw. MiG-21. Es spricht nichts dagegen, wenn nach einer entsprechenden Lagebeurteilung der Angriff auf die MiG-21 erfolgt. Dann aber bitte als 2-ship mit dem Einsatz der AIM-120 und nicht nur mittels „Heater“, wo wir doch so gut im Nahkampf sind. Die SAM-Lage vorab muss klar sein.


    Wenn der Primärauftrag erfüllt, oder bei entsprechender Bedrohung, kann ich mich auf die Jagd nach den Su´s machen. Dann aber bitte „erfolgreich“. 1 Abschuss und 1x Debris sind kein „gesundes“ Verhältnis.


    3. Auch in „unklaren“ Situationen sollte eine einwandfreie Zuordnung „Friend – Foe“ erfolgen!
    Wir hatten in diesem kleinen, überschaubaren Szenario 4x „Friendly Fire“ zu beklagen!


    4. Es sollte auch die Angriffstaktik „AGM-65“ bei guter Sicht überdacht werden. In einer Höhe von 6000ft nach Zielen zu suchen führt zwangsläufig zum MANPAD-Beschuss.


    ENDE "Air-Chess"


    Mein besonderer Dank geht an Cupra, welcher sich ohne zu zögern in den Ausbildungsdienst für unsere neuen Piloten stellte – good job! :thumbup:


    Mit Imbley, Kearf und Hunter führte er ein „Allroundtraining“ mit den Inhalten KOTAR, Navigation, Refueling und Einsatz von Übungsbomben durch.


    An unsere jungen Piloten - bleibt dran!


    Der C/O


    Detailauswertung und "Endergebnis" folgen!

    --------------------------------------------------------------------------------------------------
    Geboren zu fliegen, aber gezwungen zur Arbeit!