Beiträge von Anvil

    Das wäre ein sehr feiner Zug von dir!

    Ich bin nach der Anleitung von Dunc vorgegangen und habe die beiden Foxy Dateien auf den Cougar geladen. Das hat funktioniert und das Control Panel zeigt auch an, dass Dx aktiv ist. Im Falcon habe ich dann die Button Zuordnung geprüft. Leider ist sie da ebenfalls vertauscht. Ich denke das kann ich über das keyfile umsortieren. Ein wenig lästig, sollte aber gehen.


    Gruß Anvil

    Hi Rolan,


    ich wüßte nicht wie ich im Control Panel des Cougar die Zuweisung der Buttons neu programmieren sollte.

    Ich habe nichts geändert (der Klassiker: Ich habe nichts gemacht) was das Problem erklären könnte.

    Ich denke nicht das es am Keyfile liegt. Der HOTAS Cougar Viewer greift ja die Signale direkt vom Cougar ab.


    Gruß Anvil

    Hallo Staffelkollegen,


    ich habe ein Problem mit meinem Cougar Stick.

    Ich benutze es ohne "Buttons & Axis Emulation", also kein DX. Die Eingabe erfolgt über das HOTAS Cougar Control Panel.

    Jetzt habe ich das Problem, dass die Tastenbelegung vertauscht ist. Trigger 1 (HW-Taste) ist noch Triger 1 (SW-Taste), aber Trigger 2 (HW-Taste) ist jetzt MSL Step (SW-Taste).

    Das gleiche Problem ist mit dem TMS, CMS und DMS. Einige Tasten funktionieren immer noch richtig, andere nicht.

    Ich habe die Cougar-Firmware mit HOTASUpdate.exe aktualisiert, aber das Problem konnte nicht behoben werden:(

    Ich habe auch die Treiber für IN und OUT im Hardware-Manager überprüft, aber es war auch OK.


    Was kann ich jetzt tun, um das Problem zu lösen?


    Grüße Anvil

    AFR Cyborg1


    Yankee, als meine Nummer 2, und ich haben uns auf einen entspannten Transferflug vorbereitet.

    Der Flugweg war klar und mir schon bekannt vom letzten Mal. Auf Pitea wollte ich nicht zwischenlanden, dass hätte nur wieder Ärger mit der Bodencrew gegeben.


    Wir sind also von Bodö aus gestartet. Ziri als ATC hat uns an der Stelle geleitet. Nach dem Visual Approch sind wir über Wegpunkt 2 auf Flightlevel 200 gestiegen und dem Flugpfad in Richtung Schweden gefolgt.


    Kurz vor dem schwedischem Luftraum rief ich die Schweden an um eine Einflugerlaubnis für ihren Luftraum zu bekommen. Da kam leider keine Antwort. Die waren wohl trinken oder anderweitig beschäftigt. So sind wir weitergeflogen, unserem Flugpfad folgend.

    Wir sind dann auf den Tacitcal UHF des ersten Package gegangen um mit zubekommen, falls es Probleme gibt.

    Es hat nicht lange gedauert und Skywalker hat uns angewiesen Richtung Norden zu fliegen um den Warhawks Flight zu unterstützen.

    Damit war unser schöner Transferflug vorüber. Yankee und ich haben also unser Schachspiel wieder weg gepackt und sind Richtung Norden geflogen.


    Wir konnten die ganze Zeit Funkverkehr auf Tactical mithören, leider war die Qulität nicht gut. Somit war eine direkte Kommunikation zu den anderen Flights nicht möglich. Skywalker hat deswegen als Vermittlung zwischen uns und den anderen Flights fungiert.

    Als wir dann endlich in der Nähe waren, konnte uns der Warhawks Flight GPS Koordinaten übermitteln, wo wir die vier KC-130 finden würden. Diese sollten wir nach Bodö eskortieren (Bodö, da kommen wir doch her, was sollen wir schon wieder da?=O). Die Angaben waren gut und wir haben die KC-130 recht schnell gefunden. Ich habe dann bei Ziri noch mal angefragt ob es sich um Verbündete handelt.


    Yankee und ich sind dann in Formation gegangen und habe die KC-130 bis nach Bodö begleitet. Die KC-130 haben dabei noch einen kleinen Umweg über Westen (bis ans Ende der „Welt“) gemacht. Kurz vor Bodö haben wir uns dann abgesetzt um einen Hotpit Reful auf Bodö durch zuführen. Nach dem Start ging es dann wieder Kalixfor. Ich hatte leider keine TCN Empfang und so übergäbe ich die Führung an Yankee, da er Empfang hatte.


    Yankee hat uns dann sicher nach Kalixfor gebracht. Der Anflug war etwas holprig aber wir sind sicher angekommen.

    Leider haben wir nicht viel von dem Überläufer mitbekommen. Tja, vielleicht beim nächsten Mal.


    Vielen Dank an Yankee für den tollen Flug und die Piloten für den Flug.

    Gruß

    Anvil

    Na warte mal ab wenn es an das Thema Air2Air Refueling geht. Da wird es richtig interresant.

    Ich kann mich noch an meine ersten Versuche erinneren. Da dachte ich mein Cougar ist kaputt.

    Das hat ne Weile gedauert, bis ich da den Dreh raus hatte.


    Hier mal ein Video von Paladin in dem die Grundlagen für TakeOff und Landing. Das zeigt ganz gut wie es geht.

    Youtube Video


    Gruß Anvil

    In ersten Linie geht es darum ,das dass Theater funktioniert!

    POH sah klasse aus. Ich habe da einige Runden um Gibraltar gedreht und war erstaunt wie gut das doch aussah.

    Einen Vergleich konnte ich daher ziehen, weil ich dieses Jahr mit meiner Frau tatzählich in der Ecke von Spanien war.
    Es hilft aber nichts, wenn das Theater so richtig gut aussieht, wir aber ständig Probleme haben zu landen, weil die AB nicht stimmen.


    Wie Sneapeek schon geschrieben hat: Hunter + Testteam hat in den Theater-Change-Prozess viel Zeit und Arbeit reingesteckt und die Fortschritte auch kommuniziert. Während der Testphase wären solche Einwände zeitlich richtig gewesen. Auch gibt es genug Youtube Videos in denen das Theater vorgestellt bzw. Missionen geflogen werden.

    Der Vergleich mit X-Plane11 hinkt meiner Meinung nach komplett. BMS ist Freeware und X-Plane11 kommerziell. Das ist aber das alte Thema: Freeware <> Kommerziell.


    Ich schließe mich Sneakpeek , dass wir da auch einiges an spannenden Einsätzen haben werden!


    Gruß Anvil

    AFR PLASMA Flight

    Anvil, Toschi


    Sneakpeek konnte leider an diesem FLug nicht teilnehmen. So bin ich auf die Nummer 1 aufgerückt und Toschi ist mit in den Flight eingestiegen.


    Ich wollte folgende Taktik ausprobieren:

    Eine F16 hat HARM und fliegt hoch, die andere hat CBUs und fliegt im Tiefflug.

    RAMP und Depature sind ohne weiter Probleme von statten gegangen. Wir hatten im Flight etwas Probleme mit dem Datenlink. Ich konnte die anderen Flights im HSD sehen, wenn ich umgeschaltet haben auf VHF, konnte ich meine Nummer 2 nicht sehen. Nach einigem hin und her schalten habe ich ihn dann doch gesehen.

    Zwischen STPT3 und 4 bin ich dann in den Tiefflug übergegangen, Toschi ist auf ca. 25000 FT für den Abschuß der HARM gegangen.

    Ich bin dann kurz über dem Boden über die Berge auf die SA2 zu geflogen. Meine Idee war, dass Toschi die HARM abfeuert so bald ich in den Bedrohungskreis der SA2 komme. Ich habe es aber dann verpasst ihm das Kommando dafür zu geben.

    So flog ich über den letzten Berg auf Richtung Küste und SA2. Ich hatte die Maschine noch nicht ganz in der richtigen Ausrichtung, kam schon der Loftingkreis. Ich habe dann die Maschine hochgezogen und die CBUs haben sich auch von den Flügeln gelöst. Kurz darauf hat mich die SA2 beschossen und ich ging defensive. Toschi schoß die HARM und konnte das Radar ausschalten. Leider hat mich dann die AAA erwischt, weil ich dieser dann doch zu Nahe kam. Dadurch ist leider so ziemlich alles ausgefallen was ausfallen kann ohne das die Maschine abstürzt. Mit rauchender Maschine bin ich dann in Richtung Homebase geflogen.

    Toschi hat in der Zeit noch am STPT 6 das Feuerleitradar der SA3 mit der HARM ausgeschaltet. Anschließend hat er mich noch gesucht, um mich zu Begleiten. Leider kam dann die Meldung "ENG FIRE" und ich hatte keine andere Wahl mehr, als mich mit dem Schleudersitz zu retten.

    Unten angekommen, habe ich mich dann zu Fuß auf den Weg Richtung Kusan gemacht. War mal was anders wie mit dem Schlauchboot.

    .....Das Wandern ist den Müllers Lust, das Wandern ist den Müllers Lust....

    Alles im allem hat es mir trotzdem Spaß gemacht. Das Tieffliegen und der schnelle Angriff mit Schulterwurf war schon kitzlig.


    Vielen Dank an meinen Wingman, die Staffelkollegen und Dro für die TE.

    Gruß Anvil

    Also ich bin immer noch darüber erstaunt, dass du das alles aus einfachen Aluplatten herstellst.

    Bietest du auch DIY-Kurse für so was an 8o


    Gruß Anvil