Beiträge von Anvil

    Moin Hunter,


    na dann viel Spaß mit den Pedalen.

    Hast du von dem ICP-Halter noch einen Bauplan bzw. wo bekomme ich den her?


    Gruß Anvil

    Debriefing Falcon 12


    Sneaakpeek und ich haben uns im Briefing recht schnell auf eine Taktik geeinigt.

    Wir wollten ab STPT4 in den Tiefflug gehen um die Radare der SA5 und SA10 zu unterfliegen.

    10 NM vor der SA10 sollte es dann auf Angriffshöhe gehen um erst die SA10 zu bekämpfen.

    Nach der SA10 sollte dann die SA5 von der Meerseite / Süden bekämpft werden.

    Wir gingen davon aus, dass die SA5 mit Jammer recht leicht zu Handhaben sei.

    Nach unserem Briefing haben wir uns dann noch mit dem Gamble-Flight besprochen.

    Gamble sollte die Luftlage im Augen behalten und uns vor Bedrohungen warnen. Nach der Bekämpfung der SA´s wollten wir dann uns mit Gamble zu einen Four-Ship zusammen tun, um dann eine CAP-Area aufzubauen.

    So der Plan.


    Bei RAMP konnte Sneakpeek die Turbine nicht starten. Er mußte dann leider am Boden bleiben.

    Ich habe den RAMP abgeschlossen und bin gestartet. Gamble hat den Timper übernommen.


    Ich bin dann wie geplant ab STPT 4 in den Tiefflug gegangen. Gamble hatte dann schon die ersten Gegener auf dem FCR und mich entsprechend gewarnt.

    Da hatte sich dann schon MIG-29 am Himmel gezeigt.

    Im Anflug auf die SA10 hatte sich dann die SA5 im RWR gemeldet. Kurze Zeit später hing auch schon einer am Schirm (Keule).

    Die SA5 hatte anschließend mich im Fokus und lies mich auch nicht mehr von Haken. ALs ich dann aus dem Tiefflug aufstieg um den Angriff auf die SA10 zu fliegen, schoss sie mich dann ab. Trotz Jammer verlor die SA5 nicht den Lock. Ich vermute, die SA5 hat sich das Radar mit der SA10 geteilt. Das werde ich aber noch mal mit Cupra besprechen.


    Ich habe mich dann mittels Schleudersitz aus der F-16 gerettet. Am Schirm ging es dann nach unten.

    Untern angekommen nahm ich meine Sachen und lief zur Küste. Dort habe ich dann mein Schlauchboot fertig gemacht und paddelte RTB.

    ....Ich habe ein knallrotes Gummiboot, mit diesem Gummiboot fuhr ich nach Haus.......


    Somit war der Flug für mich schon recht früh beendet. Leider!


    Gruß Anvil

    Shapeways 13° Knick Link


    Wie ich schon in Opasi Threat geschrieben habe, habe ich mir den 13° Knick für den Stick betellt.

    Hier beschreibe ich den Einbau.


    Den Stick auseinzubauen war recht einfach. Vier Schrauben und schon lag er da, ein Haufen Kabel und Schalter (Bild 01).

    Die Halterung war recht einfach ausgebaut. Die Kabel durch die neue Halterung einzuführen war nicht ganz so einfach (Bild 02). Den Stecker habe ich dann mit einem kleinen Schraubenzieher durchgeschoben.

    Unter die Schraube, mit der die 13° Halterung festgeschraubt wird, sollte eine Unterlegscheibe. Das Plastik ist an der Stelle nicht ganz so stabil, wie das Original Teil.

    Bei Zusammenbau sollte man dann größte Sorgfalt und genug Licht haben. Sonst geht es einem wie mir.


    Dann kam der erste Testflug. Ich kann an der Stelle nur sagen: Es hat sich gelohnt!

    Mal sehn wie lange die Plastikversion hält. Sollte diese einmal den Geist aufgeben, werde ich die Metallverison bei shapeways kaufen.



    Gruß Anvil

    Ich habe die Stickbase ohne Stick an meine Laptop angeschlossen und konnte somit eine Firmware aufflashen.

    Anschließend habe ich noch mal mit viel Licht und in Ruhe nachgeschaut. Und siehe da, da hatten sich zwei Pins eines Schalter verbogen.

    Diese wieder zurechtgebogen und es geht wieder :tanz:


    Danke für die Hilfe und Unterstüzung :thumbup:


    Gruß Anvil


    PS: Ich werde mal zusehen, dass ich noch ein Cougar besorge.

    Moin die Staffelkollegen,


    wie manche vielleicht gelesen haben, habe ich mir den 13° Knick für den Cougar Stick bestellt.

    Der kam heute auch an und ich habe diese eingebaut.


    Nachdem ich dann den Stick wieder am PC angeschlossen habe, wurde dieser nicht mehr erkannt (siehe Bild 1) :cursing:.

    Ich habe dann den Stick noch mal auseinandergeschraubt um nachzusehen ob irgendwelche Leitungen beschätigt sind. Ich konnte keine Defekte feststellen.

    Ich habe dann den Stecker an der Basis des Stick (große Mutter zum festschrauben / siehe Bild_Stick) durchgemessen. Alle Pins hatten auf eine Ader im Stecker für die Platine Durchgang.

    Ich habe dann noch bei eingestecktem Stick in den PC die Spannung am Stecker gemessen:

    Braune Ader: 4,97 Volt

    Rote Ader: 3,8 Volt

    Orange Ader: 3,8 Volt

    Gelbe Ader: 0 Volt

    Grüne Ader: 0 Volt


    Nach einigem Hin und Her bekam ich dann die Meldung Firmware (siehe Bild 2). Das habe ich dann auch gemacht und mit der Meldung Bild 3 bestätigt bekommen.

    Leider hat das keinen Erfolg gehabt.


    Ich hatte dann die Vermutung, dass dem Stick die elektrische Maße (GND) fehlt. Der 13° Knick ist aus Kunststoff und somit nicht leitend. Ich habe dann alles wieder zurückgebaut auf Ursprungszustand.

    Tja, und wie es der Teufel so will, geht es trotzdem nicht.


    Damit bin ich mit meinem Latein am Ende.


    Hat jemand von euch diese Problem schon mal gehabt und kann mir weiterhelfen?


    Gruß Anvil


    Edit: Der Stick steckt im gleichen USB-Port wie immer.



    PS: So langsam verstehe ich warum Pitbuilder alles doppelt und dreifach haben..........:/


    PPS: Wahrscheinlich waren die Spaßvögel der Bodencrew, die BadCrow und mir gestern, trotz Briefing, keinen HAD - Pod dran gehängt haben jetzt auch am HOTAS:arghs:

    Das erinnert mich an die Flug von vor zwei Wochen 8o


    BTW: Den Umbau für den Flightstick, wie wird der genau eingebaut. Jetzt wo ich den Sitz habe, bin ich am überlegen den auch so umzubauen.


    Gruß Anvil

    Debriefing Falcon Flight / Falcon 11


    Ich war wieder zusammen mit Joker in einem Flight. Somit hatten wir heute mal die Möglichkeit den verpatzen Flug (meinerseits) vom letzten Dienstag noch mal zu wiederholen.


    Nach dem Ramp ging es dann gleich Richtung RWY und nach der TakeOff Freigabe von Ziri in die Luft. Wir haben dann nach dem Call von MC (Achtet auf eure TOS) während dem Depature auf die Tupe gedrückt und sind dann überpünktlich "On Station" gewesen und haben auf die ersten Gegener gewartet.


    Die kamen auch dann bald. Wir haben die MIG-23 recht schnell gesortet und aufgeschaltet. Ich habe dann leider etwas zu schnell geschossen als ich die "missile warning" bekam. War allerdings nicht zu früh, so dass meine Rakete getroffen hat. Meine Nummer 2 hat dann sein Ziel ebenfalls erfolgreich bekämpft. Somit war die erste Welle erfolgreich bekämpft.


    Wir sind dann wieder zwischen STPT 3 und 4 patrolliert und haben auf die nächste Welle (MIG-29) gewartet. Dabei haben wir dann auch öfters Ziele in weiterer Entfernung aufgeschaltet, waren uns aber nicht sicher ob die für uns bestimmt waren. Dann hatten wir auch schon die nächsten Gegener auf dem FCR. Wir haben wieder gesortet und die Ziele bekämpft. Im ACMI kann man sehen das die MIG-29 geschossen haben, aufgrund unseres Defencemanövers aber vorbei gingen. Damit war die zweite Welle auch erfolgreich bekämpft. Somit hies es wieder auf Station (STPT 3 <> 4) gehen und auf die MIG-19 warten.


    Als diese dann entlich kamen, sind wir eingedreht und haben sie mit Heatern bekämpft. Leider ging meine erste Heater daneben. So mußte ich ein zweites Mal auf die MIG-19 mit einer Heater schiessen. Meine Nummer 2 traf direkt. Die letzte MIG-19 habe ich dann mit der Gun bekämpft. Ich konnte den Piloten mittels der Gun überzeugen auszusteigen und meine Nummer 2 hat dann die MIG-19 (führerlos) mit der Gun zerstört.


    Damit war unser Auftrag an der Stelle erledigt und wir sind RTB gegangen. Ich habe meine Nummer 2 die Organisation für den Landeanflug überlassen. Wir sind dann gelandet und bei der Landung kam die Meldung von MC das Bomber auf dem Weg nach Osan waren. Wir haben dann in der Disarming-Area einen "Hotpit-Reful" durchgeführt, falls wir noch mal starten mußten. Dabei konnten wir dann auch schon die Bomber im Anflug sehen. Nachdem wir ein paar lbs getankt hatten, habe ich dann bei ATC direkte Startfreigabe für einen Alarmstart (An der Stelle interesiert mich wie sowas in RL aussehen würde) auf der RWY27L erbeten. Wir also auf die RWY gerollt und direkt durchgestartet. Wie ich dann schon Takeoffspeed hatte und die Nase der Maschine hochzog, haben mich dann die Bomben eines Bombers erwischt. Somit war ich leider raus aus dem Spiel.


    Vielen Dank meine Nummer 2 / Joker, der mich bei dem Flug was die Navigation anging sehr gut unterstütz hat und auch immer wußte wo wir lang mußten wenn ich mal die Orientierung verloren hatte (!!Top Wingman !!). Die Bomber hätte ich mir gerne noch vorgeknöpft, aber da kamen sie mir zuvor.


    Learnings für mich:

    - Ich muss mich mit der Osan Base besser vertraut machen

    - Die Standardmanöver für den BVR Kampf stehen auch noch mal auf der To-Do-Liste

    - IFF: Wie ist genau die Antwort auf eine IFF-Abfrage im FCR zu lesen

    - Wenn so viele Flights eineinander operieren, sollte man sich mit STPT-Lines das Operationsgebiet einzeichnen. Das hätte uns etwas Verwirrung (unser Ziel Ja/Nein) erspart


    Gruß Anvil