Beiträge von Keule

    Hallo Paul,


    nimm den Cougar!!! Ich denke Hunter wird dir ein faires Angebot machen.

    Selbst wenn du (hoffentlich nie) irgendwann feststellen wirst, dass virtuell Fliegen ist nichts für dich, dann wirst du den Cougar immer wieder zu einem anständigen Preis los. Es gibt ihn ja nicht mehr neu zu kaufen.


    Und wenn es dich eventuell richtig packt, dann wirst du froh sein einen Cougar zu haben. Das ist nunmal der F-16 Stick als Replica.


    Das meine 2 Cent dazu.


    Gruß

    Keule

    Bluebird,


    Geduld ist hier angesagt. Das hat bei mir schon einmal 10-15 Min gedauert bis es plötzlich weiterging. Warum, keine Ahnung aber es hat ja dann irgendwann funktioniert.

    Viel Erfolg!!!


    Gruß

    Keule

    Hi Otto,


    die Hall-Sensoren gibt es für Throttle und Stick. Ich habe die nur am Stick verbaut. Es gibt von dem Jungen noch ein Stand-Alone USB Mod für den Throttle. Aber das ist aus meiner Sicht überflüssig. Besonders hinsichtlich der DirectX Programmierung auf dem Second Layer.


    Gruß

    Keule

    Hi Leute,


    der Mod ist jeden Cent wert. Die Präzision ist nach dem Umbau ähnlich wie beim FCC. Eine Deadzone ist nicht mehr notwendig. Ich fliegt zwar nur eine Woche im Jahr während der Buchenau LAN mit dem Desktop Cougar, aber auch dafür lohnt sich der Umbau.


    Neue Potis würde ich nicht einbauen, dafür aber Hall-Sensoren. Passend für den Cougar kannst du bei ebay-Kleinanzeigen ein Umbaukit kaufen. Der Junge der das entwickelt hat war mal vor zwei Jahren in Buchenau. Da habe ich meinen Cougar auch gleich umgebaut.


    Hier der Link.


    BG

    Keule

    Stingray :

    Dragging bedeutet nicht beaming. Dragging sagt, dass man sich bereits in einem +/- 60 Grad Konus hinter dem Bogey / Hostile befindet, sprich auf dessen 4 - 8 Uhr Position. Wegfliegen ist dabei richtig, aber der Winkel ist spitzer und somit sind die auch leichter vom Radar zu erfassen, die Richtung wird ja mit angegeben. Die +/- 60 Grad sind quasi wie ein Aspect zu sehen.


    Beim Beaming handelt es sich um einen Querflug mit 60-120 Grad Aspect. Man ist also auf einer 2-4 bzw. 8-10 Uhr Position zum Bogey.


    Dragging ist somit der spitzere Winkel. Das Bild zeigt es ganz grob.


    es gibt also einen Unterschied 8o


    Gruß

    Keule

    Das ist schon ein herausragendes Pit was Korbi da gebaut hat. Aber den Preis dafür wollt ihr nicht wissen..... Manche kaufen sich dafür nen Sportwagen oder eine (kleine) Eigentumswohnung. Aber das Ergebnis spricht für sich und vor allem der Zeitraum in dem er das geschafft hat.


    Meinen vollen Respekt hat er dafür!!!:applaus:


    BG

    Keule

    Jetzt noch das BMS-Dokument wo diese Dinge verankert sind und es kann losgehen. Hunter und ich wollen ja an Weihnachten soweit sein... :keeporder: ... oder die richtigen Fighter feiern ihr Comeback ...

    Hi Dro,


    schau mal bitte in das „ATC / AWACS“ Dokument was Ziri und ich vor ein paar Jahren mal geschrieben hatten (Und nie veröffentlicht wurde) Da sind große Teile dazu drin. Dann braucht ihr nicht von vorn anfangen.


    Gruß

    Keule

    Hi Dro,


    ein paar Antworten zu deinen KI-AWACS Fragen:


    ....track... gib (grob) an, in welche Richtung sich die group bewegt, unabhängig von deiner oder der AWACS Position. Sprich, "track east" bedeutet, dass die angesprochene Gruppe Richtung Osten fliegt. Das Kann aber von Nord-Ost bis Süd-Ost alles sein. Dies musst du dann anhand deiner Flugrichtung entscheiden, ob es ein Faktor oder eben nicht ist.


    Eine Bullseye-Angabe ist nicht auf einen Entfernung zum Bullseye limitiert. Es stellt sich nur die Frage, ob AWACS den Flight "sieht". Eine pauschale Entfernung von 100nm zum AWACS kann hier nicht genannt werden. Dies ist gleich zu setzen mit der 2D Ansicht und was da sichtbar ist.


    Die Angabe "Group" kann dabei alles sein. Singleton, 2-Ship, 3-Ship oder 4-Ship.


    Bei einer normalen "picture" Abfrage wird dir vom KI-AWACS alles on air benannt was da ist. Egal ob Fighter oder "no Factor". Genau das ist das Problem des KI-AWACS. Es empfiehlt sich hier die Anfrage nach den "Nearest Threat", die hat aber den Nachteil, dass dir nur die unmittelbare Bedrohung angegeben wird, nicht aber eine zweite oder dritte Fightergruppe. Das kann das Lagebild extrem verzerren.


    Eine Bullseyekarte mit dem eingezeichneten Flugweg und z.B. den Plätzen der bekannten Bedrohungen empfiehlt sich für die SA immer!!!!


    Ein Bullseye weit vom Geschehen macht einen Aufbau der eigenen SA schwieriger, da Winkel- und Entfernungsunterschiede schwer zu differenzieren sind. Beispiel: liegt das Bullseye z.B. 100nm nördlich des Geschehens, so beginnt jeder call mit annähernd 180 100 . liegt das Bullseye mitten im Gesehen, so werden kleine Abweichungen vom Zentrum sehr schnell erkennbar. z.B. 180 5, oder 270 10... usw. Man kann also sehr schnell erkennen wo die Feinde sind. Probiere solche Unterschiede mal auf anhieb auseinander zuhalten, wenn das Bullseye 100nm weiter nördlich ist.


    Wann eine BRAA Angabe erfolgt ist abhängig von deiner falcon.ini. Hier kannst du den Schwellwert eingeben. Ich empfehle 40nm. Dies kann jeder Pilot für sich setzen.


    Ich hoffe es gibt ein wenig Klarheit.


    Gruß

    Keule

    Gehen wir davon aus, dass es sich um ein CIWS Phalanx Block 1A/B handelt, dann kann das System 4500 Schuss pro Minute mit eine Kampfbeladung von 1550 Schuss abgeben. Maximal sind 1000 Schuss Dauerfeuer möglich. Damit wäre nach 13,3 Sekunden erstmal Pause angesagt. Wie lange diese Pause sein muss habe ich leider nicht herausgefunden. Aber ggf. weiß BadCrow das.


    Gruß

    Keule

    Good Call Korbi,


    Ich werde zwar nicht mitfliegen können, da ich an dem Tag endlich nach 11 Monaten mal wieder bei meinen Eltern sein werde. Aber ich werde meinen Laptop mitnehmen und dann als AWACS / GCI einchecken. Dann kann ich auch mal das F4RADAR testen. Ich werde Micro anschreiben das er ein AWACS für mich einplant!


    Wir sehen / hören uns!!!!


    Gruß

    Keule

    Du bekommst die Farbe im Padlock angezeigt, die dem Flieger (Gegner) im BMS zugewiesen wurde. Hast du die Gegner bei der TE Erstellung rot markiert, so ist auch dein Padlock rot. Hast du einen Flieger einer neutralen Partei im Padlock, sagen wir mal Orange, dann ist das Kästchen Orange. Lustig wird es erst, wenn du als „rote“ Partei unterwegs bist und der Gegner „blau“ hat. 8o


    Es sollte immer Teil der Flugvorbereitung sein sich alle Parteien im Vorfeld anzuschauen und welche Rolle sie aktuell haben.


    Gruß

    Keule

    Hey Joker,


    perfektes Timing würde ich sagen....


    Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag und nutze den Tag um anständig zu feiern.:sekt:


    Gruß

    Keule

    Landschaft mehr als TOP, Flugzeug FLOP!


    Schön sieht unsere Viper nicht gerade aus, und schon garnicht das Cockpit. Ist das eine Demo, oder ein Mod?


    Gruß

    Keule

    Das kommt eben davon wenn Mensch und Maschine keine Pause bekommen. Das kannst dem Oberkommando ruhig sagen. Nächstes mal haue ich mir direkt nach dem Flug 2-3 Bier in den Kopf und bin damit fluguntauglich. Dann bekomme ich wenigstens meine Ruhe...;)


    Ich hatte einen Fehlerstrom im Landing Gear Panel. Wenn ich nur einen Schalter angefasst habe ging im ganzen Pit die Disco los und eine ganze Reihe unkontrollierter Befehle wurden ausgeführt. Kann bei so einem komplexen Systtem mal passieren. Ich bin an der Wartung dran.


    Gruß

    Keule

    Hallo Micro,


    das freut mich aber, das du den Weg zu uns gefunden hast. Aus den gemeinsamen Flügen in Buchenau, oder aus den staffelübergreifenden Flügen kennen wir uns ja schon und ich freue mich über die Verstärkung da ich deine Qualitäten als virtuellen Piloten schon kennen lernen durfte. Wir können uns gern im TS mal sprechen und dich für die Staffel auf unseren Stand / Staffelstandard des Falcon bringen.


    Willkommen und viel Spaß bei uns.

    Gruß

    Keule

    Der Changelog liest sich so, dass keine Database betroffen ist, sondern es sich nur um bugfixes handelt. Mit ein wenig Glück können wir direkt auf U4 umstellen, da das Theater nicht betroffen ist. Mal sehen was Luke sagt, drücken wir die Daumen.


    Gruß

    Keule