+++ Arctic Circle - Rückeroberung der LOFOTEN +++



12. Januar 2021.... die NATO-Truppen stehen in ihren Ausgangsstellungen, der Kampf um die LOFOTEN" hat begonnen!


Das Geschwader der 1st GW war an diesem Tag in der Operation "Vikings Storm" gebunden. In zwei Einsätzen gelang es die strategisch wichtigen Flugplätze ANDENES, EVENES und BARDUFOSS zu zerstören und somit den Russen jedwede Möglichkeit der Versorgung ihrer Truppen auf dem Luftweg zu nehmen. Ein zeitgleicher Angriff von Bodentruppen führte schnell zum Erfolg, die Angriffsziele der Verbände wurden bereits 48 Stunden später eingenommen. Die verbliebenen "roten" Einheiten zogen sich in die westl. Landeteile, in Richtung Küste, zurück.


In diesen Einsätzen zeigte das Geschwader der 1st GW, als Speerspitze der NATO Task-Force "Aurora-Borealis", seinen guten Ausbildungsstand und eine Entschlossenheit im Handeln. Bedingt durch eine Übermacht an SAM-Systeme gingen 12 Maschine verloren. Für das Geschwader ein "Pyrrhussieg", die Verluste sind schwer zu kompensieren, fehlt es doch an einsatzerfahrenen Piloten!


Schlechtes Wetter lies dann über Wochen keine weiteren Kampfhandlungen zu. Alle Luftstreitkräfte waren an den Boden gebunden, massive Schneefälle und Temperaturen von -40° C nahm den Bodentruppen jede Bewegungsfreiheit -

"Väterchen Frost" spielte den Russen in die Karten!












Die Politik war in der Zeit der "Waffenruhe" bemüht eine Lösung zu finden, der "zahnlose UN-Tiger" aber wie so oft....erfolglos!


09. Februar 2021


Unsere Meteorologen sagen eine Wetterbesserung für die kommenden Tage voraus, es gilt den Angriff wieder aufzunehmen und die verbliebenen roten Kräfte endgültig zu zerschlagen.


Der Hauptstoß des Angriffs zielt in Richtung Westen, in Richtung Balstad - Sørvågen. In einem Nebenstoß soll die Provinz Vesterålen befreit werden.


"1st GW unterstützt in der Phase 1 die Angriffsvorbereitungen mit dem Schwerpunkt der Dezimierung der gegnerischen Flugabwehr", so der Auftrag an das Geschwader. "In der Phase 2 erfolgt der massive Einsatz von Kampfhubschraubern, ab 0600Z werden die Bodentruppen die Ablauflinie überschreiten!"


Deckname der Operation: "Cold Response"


In dem fast zweistündigen Einsatz (OP "ArcticCircle: Mission 9) konnten 80% der Zielforderungen erfüllt werden.


- 11 Luftfahrzeuge (MiG-29, MiG-21, Su-39, IL-76)

- 50 Bodenziele (SAM-Systeme, AAA, Kommandoeinrichtungen)

- 4 Schiffe (OSA-II, Frachter)


wurden zerstört.

Drei F16 des Geschwaders gingen verloren!


Aktuelle Lage


Der Angriff unserer Bodentruppen ist liegengeblieben! Das Gelände sowie die Vormarschstraßen werden stark verteidigt, Sperren sind in großer Zahl vorbereitet, das Gelände bietet den Verteidigern immense Vorteile!

Russische Kräfte ziehen sich entlang der Marschstraßen FOX und LION in Richtung BALLSTAD zurück. Absicht ist es, die Truppen über diesen Hafen zu evakuieren.


1st GW wird in einem weiteren Einsatz, "Hundred Days", die S&R Operation zur Rettung ihrer über dem Nordmeer vermissten Piloten unterstützen. Zeitglich läuft der Auftrag Air Interdiction (AI) für unsere Bodentruppen an!


Tag der Durchführung: 160800Zfeb21

    Über den Autor

    Falcon-Pilot in dieser Staffel seit 2004. Seit jener Zeit ein "steiler Aufstieg" vom Gastpiloten zum C/O dieser Staffel.

    An den mehr als 12.000 Postings und 6000 Flugstunden kann man den "Verrückten" erkennen, welcher sich mit "Leib und Seele" dem virtuellen Fliegen verschrieben hat. Auch nach dieser langen Zeit macht es immer noch eine Menge Spaß mit diesen tollen Leuten etwas gemeinsam zu teilen - den Spaß des Onlinefluges ... der Kameradschaft in dieser Gemeinschaft.

    Dro16 Administrator

    Kommentare